14 Footer WM: Start-Ziel-Sieg in Frisco – “Jungs vom Wittensee” übernehmen die Führung

"Viel über unsere Frauen gesprochen"

Rennen 4 bei der 14-Footer-WM. Star-Ziel-Sieg für GER

“Das ist wirklich aufregend. Wir haben unser erstes Rennen bei einer 14-Footer-WM gewonnen.” Georg Borkenstein freut sich über einen historischen Erfolg gegen die klassischen Skiff-Nationen.

“Ich glaube, wir hatten einen Start-Ziel-Sieg”, beschreibt Georg Borkenstein den Verlauf der 4. Wettfahrt bei der 14-Footer-WM. “Der Druck wurde immer größer. Aber das machte uns keine Probleme. Wir haben viel über unsere Frauen zuhause gesprochen.” “Ja, wir haben gute Stories”, fügt Eike Dietrich lachend hinzu. Die Briten nennen ihn einfach nur “Big”.

14-Footer WM, Borkenstein

Eike Dietrich schreit seine Freude heraus nach dem Zieldurchgang. © VR Sport Media

Die Stories dürften nicht besonders tiefschürfend gewesen sein, denn bei den vor San Francisco herrschenden Bedingungen reißt der Wind die Worte in Fetzen. Und Seite an Seite im 14-Footer-Trapez füllt Salzwasser dauerhaft Mund und Ohren. Aber die Jungs vom Wittensee, haben mit ihrer Anti-Druck-Technik Erfolg, stemmen die Manöver souverän und behalten Köpfe und Mast oben. Sie feiern einen Teilsieg, den man gegen die klassischen Footer-Nationen Australien und England nicht hoch genug bewerten kann.

14-Footer WM, Borkenstein

Die deutschen 14-Footer-Helden © VR Sport Media

Dennoch kommt die Leistung des deutschen Duos nicht völlig überraschend. Es segelt schon viele Jahre zusammen. Im vergangenen Jahr wurden sie Vize-Europameister am Gardasee hinter den Briten Jones/FitzGerald, die jetzt auf Rang drei liegen. Allerdings waren kaum 20 Boote am Start und nur sieben Teams schafften eine Serie ohne Ausfälle. 2015 segelten sie bei der WM in Australien auf Rang 12.

14-Footer WM, Borkenstein

High Five im Ziel für das Duo vom Wittensee. © VR Sport Media

Diese 14-Footer sind Turngeräte auf höchstem Niveau. Und vor einer WM im stürmischen San Francisco wird dann doch etwas mehr trainiert. Besonders die Australier mögen es überhaupt nicht, wenn ihnen jemand die Butter vom Brot nimmt. Normalerweise kommen dafür nur die Briten in Frage, aber nun weht erstmal die deutsche Fahne ganz vorne.

14-Footer WM, Borkenstein

Georg Borkenstein/
Eike Dietrich feiern ihren ersten WM-Laufsieg und übernehmen die Führung. © VR Sport Media

Für Borkenstein/Dietrich ist das ein schöner Teilerfolg. Aber sie haben das Zeug für mehr. Vor dem vierten Rennen gab es viele besorgte Gesichter im Bootspark. Denn es sah sehr, sehr windig aus.  Aber die Deutschen haben damit keine Probleme. Sie beherrschen ein Sportgerät, das wohl mit zu den schwierigsten der Welt gehört. Jetzt können sie den Blick auf die Ergebnisliste erst einmal genießen. Nach einem Ruhetag geht es weiter.

14-Footer WM, Borkenstein

Die 14-Footer hämmern über die Frisco Bay. © VR Sport Media

Top 15 WM Ergebnisse nach 4 Rennen

Ergebnisse 14-Footer WM 2018

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „14 Footer WM: Start-Ziel-Sieg in Frisco – “Jungs vom Wittensee” übernehmen die Führung“

  1. avatar Rubberduck sagt:

    23 Jahre ist es schon her….. damals bei der Int14 WM in Dänemark 1995 wurden Tom Gosch & Holger Jess ebenfalls vom WSCW ja WM 3. und das punktgleich mit dem 2.
    Weltmeister seinerzeit Roddy Bridge aus GBR
    1996 kam dann der 49er für die Spiele 2000 und hat seither den Segelsport weltweit zusammen mit Moth und AC wohl am maßgeblichsten verändert.
    Eike und Georg viel Glück und bloß keinen Bruch

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *