29er IDJM Wannsee: Immer mehr Mädchen. Polin holt Titel vor Kohlhoff/Werner

Träume in rosa

Träume in rosa. Die Farbe ist bei den 29ern auf dem Vormarsch. © Uwe Preuß

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

6 Kommentare zu „29er IDJM Wannsee: Immer mehr Mädchen. Polin holt Titel vor Kohlhoff/Werner“

  1. avatar Marc sagt:

    Es gibt für Herrn Jess also noch viel zu tun, bis er mehr 29er verkauft, als Herr Eiermann 420er 😉

  2. avatar tiefenrausch sagt:

    Soll ja auch Jungs mit rosa Träumen geben – bitte immer politisch korrekt bleiben

  3. avatar Thomas sagt:

    Schade das hier so kritiklos die “Marketingpolitik” von Herrn Jess verfolgt wird, denn 136 Schiffe in der Rangliste verstehen die meisten unter uns wohl so, dass diese 136 auch die geforderten 9 Läufe haben.
    Dem ist aber nicht so, in der Rangliste sind aktuell nur 76 mit diesen 9 Läufen!
    Das ist immer noch gut, aber eben eine ganz andere Zahl!

    • avatar Carsten sagt:

      stimmt, danke für den hinweis. der vergleich mit den 230 420ern in der rangliste hinkt. es ist etwas schwer, aus der 29er liste zu entnehmen, dass nur 76 teams auf neun rennen kommen. also ein fehler. sorry dafür.
      aber es ist schon sehr erstaunlich, dahinter eine politische absicht zu vermuten. diese diskussion über das bessere jugendboot halte ich für äußerst langweilig und sehr nervig, wenn sich trainier und händler darüber in die haare bekommen.
      die tatsache, dass herr jess bei uns inseriert, hat bisher sicher nicht zu anti 420er berichten geführt. im gegenteil. ich bin selber intensiv 420er gesegelt und fand die erfolge und bilder von der 420er wm faszinierend. wir versuchen, regelmäßig die highlights aus den jugendklassen einzufangen und freuen uns, wenn wir über spannende begebenheiten informiert werden.
      ich finde es super, wenn die jugend segelt, egal auf welchem untersatz.

      • avatar Thomas sagt:

        Nicht das ich noch in Verdacht gerate den 420er zu unterstützen, als alter Pirat 🙂

        Mir geht es mehr darum, dass der Hype um den 29er aktuell immer noch nicht die Fakten trifft, denn ausserhalb der vorhandenen Zentren ist es immer noch schwer größere Felder zu sehen.
        Ein Problem das viele Jugendklassen teilen, aber um die wenigsten werden dabei so gehypt.

        P.S. hatte noch nicht mal gesehen das Herr Jess bei Euch inseriert … ;-))

  4. avatar Wilfried sagt:

    außerdem immer mal bedenken, dass die 420 er seit …? aber auf jeden Fall 40 Jahren gesegelt werden und der Umbau einer Flotte aus Vereinsbooten dauert nun mal-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.