49er Abgänge: Auch Top Teams haben Probleme mit dem bockenden Skiff

49er Rodeo

Eine dänische 49er Crew zeigt, wie schwierig die Abläufe bei der Starkwind Halse sind. Wenn dann noch der Bug in einer Welle stoppt, wird es haarig.

49er

Der 49er Bug stoppt in einer Welle, Peter Lang wird nach vorne katapultiert.

Jonas Warrer und Peter Lang sind das aktuelle Dream Team der 49er Klasse. Warrer gewann 2008 spektakulär Olympiagold in Qingdao und verpasste aber nach einer verkürzten Kampagne die Qualifikation für 2012. Dafür holte der damalige Konkurrent Lang an der Vorschot von Allan Nørregaard Bronze in Weymouth. Nun haben sich die beiden Dänen zusammengeschlossen und versuchen, ihre Crewarbeit zu perfektionieren.

Wie schwer das auch für so erfahrene Skiff Piloten sein kann, zeig das Video vom Training vor dem ersten wichtigen europäischen Weltcup in Palma. Gerade will sich Lang nach der Halse in das Trapez einhaken, als der Bug in eine Welle sticht und der Vorschoter nach vorne schleudert.

Die Crew rettet noch die Situation, in der viele andere gekentert wäre. Das Rodeo-Manöver zeigt aber auch, dass die Segler so früh in der Saison noch eingerostet sind. Das macht auch der deutsche Youth America’s Cup Steuermann Erik Heil in einem Bericht vom 49er Training in Palma klar:

“Die zwei monatige 49er Pause ist in den Bewegungen auf dem Boot deutlich zu spüren. Aus jede Woche, die man nicht auf dem Boot verbringt, entstehen Unsicherheiten und Bootsgefühl geht verloren. Wir finden uns zwar meist schnell wieder rein, jedoch auch nach 5 Jahren auf dem 49er merken wir noch jede Pause. Das hatte zur Folge, dass wir bei stärkeren Winden spektakuläre Überschläge und Kenterungen hinnehmen mussten, wir nennen sie mittlerweile die `Saison-Debut-Wipeouts´.”

Auch das deutsche Duo kann ein Video Beispiel liefern:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/byt-til-nyt-dag

7 Kommentare zu „49er Abgänge: Auch Top Teams haben Probleme mit dem bockenden Skiff“

  1. avatar Christian sagt:

    Phänomenal, wie schnell beide Teams die haarige Situation retten. Der dänische Steuermann steht wie ein Fels in der Brandung und grinst sich nur eins über seinen strauchelnden Vorschoter.

    Und wie Thomas Plössel das Boot an der Kenterung hindert und Erik Heil binnen Sekunden wieder an Bord ist, das muss ihnen erst mal jemand nachmachen.

    Das sind zwei echte Gute-Laune-Videos!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 1

    • avatar SR-Fan sagt:

      Keine Kunst – der Steuermann steht ja auch in Schlaufen 😉

      VG

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 8

      • avatar Christian sagt:

        Keine Kunst??? Weißt du, was das für ein haariges Gefühl ist, in Schlaufen zu stehen, während das Boot grad etwas out oft control ist? Da kriegst du Angst um Bänder und Sehnen und Muskeln und Knochen. Einmal das Ruder leicht verrissen und du wirst am Fussknöchel hinterher geschleift, wenn es dumm läuft.

        Aber der Typ ist echt cool…

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 2

  2. avatar Skiff Segler sagt:

    no risk no fun !!
    kein skiff segler denk was er sich alles reissen und brechen kann wens harakiri wird sonst hockt er auf dem falschen untersatz!!

    So ist zuminst bei mir !!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 4

    • avatar Günther Ahlas sagt:

      wenn Du ein wenig erwachsen geworden bist, bist Du auch ein wenig klüger! Hoffe ich zumindest…

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

    • avatar Christian sagt:

      Damit kein falscher Eindruck entsteht: Im allgemeinen ist Skiffsegeln nicht gefährlich. Und wenn die Fußschlaufen vernünftig sind und die Größe stimmt, kommt man auch gut aus ihnen raus bei Abwürfen.

      Aber Restrisko bleibt beim Skiffsegeln. Nicht nur 49er-Steuermann Tobias Schadewaldt kann davon ein Liedchen singen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *