49er Worlds: Jakob Meggendorfer und Andi Spranger 6. – Bronze-Helden in der Silver Fleet

Traumpaar gekürt

Mit einem starken Endspurt haben sie Jakob Meggendorfer und Andi Spranger in die Weltspitze der 49er-Klasse katapultiert. Platz sechs bei der WM in Kanada! Die etablierten deutschen Teams schwächeln.

Vorstoß in die Weltspitze: Meggendorfer / Spranger. © Sailing Energy

Seit 2017 starten  Jakob Meggendorfer (26) und Andi Spranger (25) vom Bayerischen Yacht-Club bei Weltmeisterschaften in der 49er-Klasse. Sie belegten die Plätze 19/38/17/29/11 und lagen immer in Lauerstellung, falls sich die deutschen Top-Teams Heil/Plößel oder Fischer/Graf eine Schwäche erlauben sollten.

Übertragung vom letzten Leichtwindtag mit den Medalraces in Halifax:

Ihr WM Top-Ergebnis im November direkt nach den Olympischen Spielen 2021 mag noch mangels einiger fehlender Konkurrenten zustande gekommen sein, aber nun sind die Bayern endgültig in der Weltspitze angekommen. Mit einem überzeugenden Endspurt bei leichtem Wind (4/3/2) kämpften sie sich nervenstark in das Medal Race und lieferten dann auch dort gegen die Besten als Dritte eine überzeugende Leistung ab.

Jakob Meggendorfer (r.) und Andreas Spranger. © Felix Diemer

Mit Gesamtrang sechs melden sie an, dass die deutsche Olympia-Qualifikation für 2024 spannend werden könnte. Denn die deutschen Ausnahmesegler Erik Heil/Thomas Plößel verpassten überraschend die Gold Fleet der besten 25. Ebenso ging es Tim Fischer/Fabi Graf die noch bei der WM 2021 Silber geholt hatten. Diesmal reicht für beide Crews die studien- und jobbedingte kurzer Vorbereitung nicht für Spitzenplätze.

Stingele/Scheel werden starke 13. bei der WM. © Felix Diemer

Dafür stieß ein weiteres deutsches Nachwuchsteam weit nach vorne vor. Max Stingele (26) und Linov Scheel (25) vom Kieler Yacht-Club erreichten mit dem 13. Platz ihr bestes Karriere-Ergebnis.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.