Aasee-Pokal: Kult-Regatta in Münster – Piraten feiern Party

Platz ist auf der kleinsten Pfütze

Der Aasee in Münster ist nicht gerade das größte Fleckchen Wasser in diesem Lande. Mit einer  Fläche von 40,2 Hektar weist er gerade einmal ein Viertel der Alster-Fläche auf und wird in der Mitte auch noch durch eine Brücke getrennt. Das hält die Einheimischen aber nicht davon ab, seit mehr als 50 Jahren eine der größten Piraten-Regatten überhaupt auszurichten, den Aasee-Pokal.

Auch in diesem Jahr kamen wieder 76 Crews nach Münster. Wie das funktioniert? Sie starten in Gruppen und wechseln sich auf den Booten ab. Also sammeln sich jeweils 38 Piraten an der Startlinie.

Die Piraten-Flotte an der Startlinie auf dem Aasee. © SCM

Der Wind weht nicht immer, wie er soll, aber diesmal so, dass die Loklamatadoren am besten zurecht kommen. Aber das eigentliche Geheimis des Erfolges zu Zeiten schrumpfender Regatta-Flotten ist die legendäre 90er-Jahre-Party jeweils am Samstag, bei der es auch diesmal wieder hoch her gegangen sein soll.

Aasee

Der Aasee aus der Luft. © wiki

So lautet der Bericht vom Segel Club Münster:

Der Pott bleibt am See – Lokalmatadoren gewinnen den Aasee – Pokal
Mit sechs leidlich reellen Läufen und superknappen End-ergebnissen ging der Aaseepokal des SCM 2018 zu Ende. Und der altehrwürdige Pokal – er läuft seit über 50 Jahren- bleibt am Aasee! Auf den Plätzen 1-3 lagen heimische Crews. Sieger wurden die Lokalmatadoren Carsten Wiegel /Thorsten Krug vom gastgebenden Segel Club Münster (SCM) vor Jan Bernd Hövener / Kathrin Schützendorf (SHM) und Altmeister Butze Bredt/Andreas Hartmer  (HYC/SCM). Die Piratensegler/innen und die zahlreichen Zuschauer kamen jedenfalls, auch wegen der spannenden Live Erläuterungen am Regattamast, voll auf Ihre Kosten an diesem herrlichen Spätherbstwochenende. Ein toller Aaseepokal 2018.

Aasee-Pokal

Die Piraten-Flotte auf der Startkreuz. © SCM

Es war nur knapp genug Wind, um an beiden Tagen jeweils 3 Läufe bei sehr schwachen Winden über die Bahn zu bringen. Die insgesamt 76 Teams aus ganz Deutschland starteten in vier Gruppen. Und erst wenn alle sechs Läufe – d.h. jede Gruppe hatte gegen jede andere Gruppe gesegelt – gelaufen sind, ist das  Ergebnis wirklich aussagekräftig.  Aber Wett-fahrtleiter Benedikt Korte und seine Crew hatten am Ende alles passend gemacht und im genau richtigen Moment gestartet und nicht zu lange gezögert. Dieses Mal kam es zum Heimsieg der SCM Crew Carsten Wiegel /Thorsten Krug.

Aasee-Pokal

Flaue Bedingungen mitten in Münster. © SCM

Für Carsten Wiegel, der in den letzten 10 Jahren immer unter den besten 10 lag, war es der erste Gewinn des Heimpokals. Dabei war der Sieg denkbar knapp. Die letzten Sechs trennen nur Winzigkeiten in den Punkten und den Ausschlag gab jeweils die Platzierung im letzten gesegelten Lauf. Erster und Zweiter, aber auch Dritter und Vierter  hatten exakt die gleiche Punktzahl  Aber: der Pott bleibt in Münster! Das ist wichtig und schön!  Oft genug ging er auch schon auf Wanderschaft.

Aasee-Pokal

© SCM

Aasee-Pokal

© SCM

Die Piraten des Gastgebers SCM konnten weitere 2 Crews unter den ersten 10 platzieren. Frederick Nees/Marie Stockey wurden 8. Und Jules Tronquet/Niclas Rutsch 10. Auch der Nachbarclub SHM war mit Platz 2 und weitern Top Plätzen gut dabei

Das gute Wetter, die tolle Stimmung beim Jahresausklang der Piratenklasse und die fetzige 90 ziger Party – der zweite Hauptbestandteil des Aaseepokals – sorgten zusammen mit dem SCM Service für rundum zufriedene Gesichter bei den Piraten Crews und dem Organisationsteam unter Leitung von Olli Vienenkötter. Und wegen der guten Stimmung klappte auch die immer etwas diffizile  Abreise von so vielen Booten und Teams am Sontagnachmittag in der belebten Annetteallee erstaunlich gut.

Alle Ergebnisse 

Spenden

Ein Kommentar „Aasee-Pokal: Kult-Regatta in Münster – Piraten feiern Party“

  1. avatar Kleinsegler sagt:

    Der Aaseepokal ist einfach die “Mutter” aller Regatten !

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *