America’s Cup: Alinghi Red Bull Steuermann Arnaud Psarofaghis muss sich beweisen

"Wir wollen ein Siegerteam aufbauen"

Hat Alinghi eine Chance, den 37. America’s Cup zu gewinnen? Die vermeintlich größte Schwachstelle könnte der Steuermann sein. Was ist sein Hintergrund? Kann er gegen die besten bestehen?

Das Alinghi Team 2018 mit Arnaud Psarofaghis am Steuer. © Extreme Sailing Series

Der Job des America’s Cup-Steuermanns scheint kaum noch machbar ohne olympischen Hintergrund. Wer sich im Umfeld der fünf Ringe durchsetzt, zeigt, dass er mit gleichen Waffen die besten Segler der Welt schlagen kann.

Beim vergangenen Cup gab es nur einen Rudergänger, auf den diese Vita nicht zutrifft: James Spithill. Der 42-Jährige ist die Ausnahme von der Regel. Er konnte allerdings in einer funktionierende Match-Race-Weltliga Meriten sammeln und als Weltmeister Durchsetzungskraft im direkten Vergleich zeigen. Im SailGP ist es ähnlich. Neben Spithill steuert nur Phil Robertson als Nicht-Olympionike auf höchstem Niveau. Aber auch er stählte sich bei internationalen Segelduellen unter anderem als Sieger im Millionen-Dollar-Match.

Das alles hat Anraud Psarofaghis nicht. Der Steuermann des neuen Alinghi Red Bull Racing Teams, wird sich gegen viele Zweifler durchsetzen müssen, wenn er beim 37. America’s Cup am Steuer stehen will. Denn er gilt vielen als das möglicherweise schwächste Glied bei der Schweizer Cup-Kampagne.

Vertrauen in Schweizer Segler

Während Ernesto Betrarellis Erfolgskonzept bei seinen vergangenen Siegen auf die perfekte Einbindung ausländischer Segelstars beruhte, kann es diesmal so nicht laufen. Die strengen Nationen-Regeln verbieten es. Umso sympathischer ist es, dass er bei seinem erneuten Anlauf den treuen Alinghi-Mitstreitern aus dem eigenen Land das Vertrauen schenkt.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „America’s Cup: Alinghi Red Bull Steuermann Arnaud Psarofaghis muss sich beweisen“

  1. avatar David sagt:

    Finde so eine vorabkritik etwas unangebracht aber eben auch typisch deutsch, wo wir hier nur auf olympia schauen. Wir selbst gesagt gibt es mjt spithill ein gutes Beispiel eines nicht olympioniken und auch Brunos olympia zeiten liegen weit zurück und Dean Barmer würde einfach mal ignoriert, trotz der letzten 3 erfolgreichen teilnahmen.
    Zuletzt haben wir beim 69F außerdem gesehen, wie sich aktuelle olympia Gold “schnellsegelspezialisten” (leeres sr fachwort) von amateur Jugend Seglern vorführen ließen und auch bei der letzten moth WM waren zahlreiche Olympiasieger gar welt Segler des Jahres weit abgeschlagen.

    Für alls das gibt es auch plausible Gründe. Es zeigt aber, nicht Foil olympia hilft in der Welt des foilens auch nur begrenzt. Dass slingsby, Goodison, outteridge, Burling alle im gp und ac erfolgreich sind, mag auch daran liegen, dass sie sich alle seit ca. 2010 mit dem foilen auseinandersetzen und alle Moth wm geworden sind. Hier werden gerne mal ursache Wirkung vertauscht bzw. Wechselwirkungen ignoriert.

    Psarofaghis hat wie diese Segler viel Foiling Erfahrung, moth EM Titel, Gc32, df35 und hat den ersten rennsieg für sailgp NZL eingefahren, vor Burling. Mit dieser Erfahrung ist er sicher für einen Foiling ac75 besser ausgebildet als hochkarätige olymlpioniken ohne Foiling Erfahrung.
    Wir dürfen gespannt sein, sollten olympia nicht überbewerten, und andere Leistungen entsprechend würdigen.

    15
    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − 2 =