America’s Cup LIVE Übertragung der Rennen 17 & 18 ab 22 Uhr

Knister-Spannung

Die Spannung ist kaum mehr zu ertragen: Wird der erstaunliche Lauf des Oracle Teams USA weiter anhalten und es gelingt dem Team eines der größten Comebacks in der Sportgeschichte? Oder kann Emirates Team New Zealand doch noch einen der verbliebenen Matchbälle verwandeln?

Heute soll der Wind in der Bucht von San Francisco nicht so flau wie gestern wehen. Also geht es wieder gut zur Sache mit Geschwindigkeiten zwischen 50 ! und 80 !! km/h.

Im 17. Rennen hat Oracle den angeblich bevorteilten Start von der linken Seite. Danach im 18. Rennen sind von links die Kiwis dran. Mal schauen ob die bevorteilte Startseite auch wirklich zieht. Gestern konnte Jimmy Spithill sehr gut von rechts kontern. Beide Teams lernen jeden Tag hinzu, auch beim Pre-Start, der deutlich aktiver gefahren wird als in den ersten Rennen.

Falls der obige Player ausfällt, weil der Code noch kurz vor dem Start geändert wird, wie vor ein paar Tagen, geht Ihr bitte über diesen Link auf den America’s Cup Channel, scrolled etwas runter und dann solltet Ihr auch den Live-Player finden.

Und hier noch ein Tipp:  Die SR Reichweiten haben sich mit jedem AC Rennen weiter nach oben geschraubt. Täglich optimieren wir bei SR unsere Server Kapazitäten entsprechend unserer Möglichkeiten. Die SR Webseite ist über die letzten Tage deutlich schneller geworden. Trotzdem, wer direkt sich um 22:00 bei SR einwählt, könnte einen langsameren Seitenaufbau als tagsüber erleben. Um die Zugriffe zu entzerren, ruft den SR Player rechtzeitig vor 22:00 also z.B. schon um 21:40 auf einem eigenen Tab oder Fenster auf und surft bis zum Sendebeginn über einen anderen Tab / Fenster. Den Player aktivieren nicht vergessen, so verpasst Ihr nichts.

So sollte bei Euch der aktivierte America’s Cup Player aussehen. Die digitale Uhr sollte auf jeden Fall runterzählen.

So sollte bei Euch der aktivierte America’s Cup Player aussehen. Die digitale Uhr sollte auf jeden Fall runterzählen.

101 Kommentare zu „America’s Cup LIVE Übertragung der Rennen 17 & 18 ab 22 Uhr“

  1. avatar Kwasi sagt:

    Es ist für Zeit, einmal zu sagen, dass ich mich entschuldigen möchte für all den Schwachsinn den ich hier von mir gegeben habe. Im Detail:

    “Mit den AC72 ist keine Spannung zu erwarten.”
    Das Gegenteil ist der Fall, ich habe Herzklopfen bei jedem Rennen.

    “Blödsinn, John Kostecki zu ersetzen”
    Ainslie macht taktisch viel weniger Fehler, hat dem Team den extra Push verpasst.
    Großartige Entscheidung, leider zu Lasten einer Person, aber das ist das Opfer, das man bringen muss.

    Desweiteren habe ich einen Durchmarsch der Kiwis prognostiziert und vieles andere von mir gegeben, dass entweder nicht stimmt oder sogar dessen Gegenteil wahr ist.

    Ich meine schon, dass ich Ahnung vom Segelsport habe, aber dieser Cup lässt mich in Demut erstarren und viele Aspekte erschliessen sich mir erst im Laufe des Rennens.
    Mitterweile bin ich den Titelverteigern dankbar für die neuen Boote, die geile Übertragung und für die unglaubliche Spannung die diese Regatta erlebt.

    Ich werde meine Klappe halten und obwohl ich dem Aussenseiter und Publikumsliebling die Daumen drücke schliesse ich mit einem:

    May the better team win!

    • avatar Ampere sagt:

      Wie schön, dass hier keiner sein Fähnchen nach dem Wind dreht I>>>

      • avatar Kwasi sagt:

        Falls es falsch rüberkommt…
        “Publimusliebling” bezieht sich auf den Liebling der Leser hier 😉

      • avatar Alex sagt:

        Ist es nicht schade wenn jemand eine neue Erkenntniss bekommt und sich dann nicht nach ihr ausrichten darf?

        Mit Deiner Einstellung währe Z.B. die Physik noch in den Kinderschuhen.

    • avatar Fons sagt:

      Du brauchst dich nicht zu entschuldigen. Das ist man hier absolut gewöhnt, daß viel Mist geschrieben wird und fällt zwischen dem anderen Zeug sicher nicht großartig auf.

      • avatar Kwasi sagt:

        Umso schlimmer wenn man es gewöhnt ist…
        Es geht mir aber in diesem posting nur um meine eigenen Fehler.
        Ich muss es trotzdem klarstellen:
        Aussenseiter und Publikumslieblinge sind für mich die Neuseeländer.
        Das war schon wieder scheisse formuliert von mir 😉

  2. avatar 4MastBark sagt:

    Jo, stimme voll zu

    May the Kiwis Win!
    🙂

  3. avatar Micha sagt:

    Wow Kwasi, tut echt gut! Bist auf einem guten Weg, oder war das nur ein Joint?

    Micha

  4. avatar casi sagt:

    ich hab das auch alle so nicht erwartet, vor allem nicht, daß ich mir hier die 14. nNcht um die Ohren schlagen werde.
    Gratulation aber besonders auch an Carsten, wie gut, daß es segelreporter gibt und uns alle so nah dabei sein lässt.

  5. avatar matti sagt:

    Kwasi tut was für sein Karma – sollten andere vielleicht auch mal machen.

  6. avatar Max Scheler sagt:

    Ich wünsche mir, daß die Amis das Rennen machen, und zwar aus folgendem Grund:
    Erinnert sich hier jemand an den Cup in Neuseeland, Golf von Hauraki? Morgens um zwei vorm Fernseher, voll gechillte Rennleiter im Südseehemd dümpeln in Öl, Postponed als Daueransage, Übertragungsqualität in Bezug auf Bildauswahl, Animationen usw. Im wahrsten Sinne down under. Was uns hier geboten wird, hat keiner erwartet und ist ja wohl aller Ehren wert, einschließlich Cupgewinn.

  7. avatar Max Scheler sagt:

    Ich wünsche mir, daß die Amis das Rennen machen, und zwar aus folgendem Grund:
    Erinnert sich hier jemand an den Cup in Neuseeland, Golf von Hauraki? Morgens um zwei vorm Fernseher, voll gechillte Rennleiter im Südseehemd dümpeln in Öl, Postponed als Daueransage, Übertragungsqualität in Bezug auf Bildauswahl, Animationen usw. Im wahrsten Sinne down under.

  8. avatar Max Scheler sagt:

    Scheiß – Doppelkommentar

  9. avatar netzGnom sagt:

    heute könnte der Wind wieder zu stark werden, vor allem für das 2.Rennen hat man Bedenken.

  10. avatar andreas borrink sagt:

    Ist das der Mediendurchbruch?!

    Heute zur Primetime in der Tagesschau mal weder Fussball noch Formel 1, sondern – America’s Cup!!:

    http://www.ardmediathek.de/das-erste/tagesschau/tagesschau-20-00-uhr?documentId=17275116

    Ab 12:00. War ein guter, fast dreiminütiger Filmbericht mit den spektakulärsten Aufnahmen aus den Übertragungen. Dürfen aber anscheinend nicht im Internet gezeigt werden, warum auch immer……

  11. avatar Ketzer sagt:

    Es ist 21:45. Ich gehe jetzt mal schön schlafen und dann morgen ohne entzündete Augen und ganz ausgeruht mal gucken, was sich getan hat. 😉

  12. avatar netzGnom sagt:

    oh weh, Penalty ETNZL

    • avatar Stefan sagt:

      sogar 2x Penalty ETNZL;)

      • avatar Beate sagt:

        Wer hat die Kiwis eigentlich in Taktik geschult?

        Das war ja grauenhaft, das bekommt ja ein Frachterkapitän beim “Einparken” im Hafen besser hin.
        Sorry, hier war viel von Anfängerfehlern die Rede und nicht alles kann ich nachvollziehen, das aber war schlicht unterirdisch.

        Segeln können reicht da nicht, Taktik ist eine andere Disziplin.

  13. avatar fockaffe sagt:

    Der Drops für dieses Rennen ist gelutscht. 2 penalties. Keine Chance aufzuholen, falls nicht noch ein Wunder geschieht. Jammerschade.
    Eigentlich sollte ich jetzt auch ins Bette segeln… ohne foils… aber dafür 1.! ,-)

  14. avatar Sofasailor sagt:

    DB ist nun ein Nervenbündel, armer Kerl. Er hat sicher große Angst sich zu blamieren (vor seinem ganzen Land) und verkrampft. Auch Segeln ist Mental (frei nach Boris Becker).

  15. avatar Karli sagt:

    Hoffentlich gewinnt ETNZ das nächste Rennen und erlöst uns von den Kommentaren von Gerhard Leinauer. Die werden immer schlimmer. Ich schalte mal den Ton ab und warte auf das 18. Rennen.

  16. avatar SR-Fan sagt:

    Na, ich dachte NZL soll aggressiver segeln – da bleiben Penaltys nicht aus. DB kann im Prinzip nur noch gewinnen oder das Boot versenken. Im (beinahe) Idealfall kommt der Mast runter und ein Sieg von NZL wird technisch verhindert.

    VG

  17. avatar Martin sagt:

    Hilft alles nix, ETNZ muss mal einen Start gewinnen.

  18. avatar Alex sagt:

    So ein Sch…!
    Aber leider verdient.

  19. avatar Pete sagt:

    Einmal will ich auch…
    Jetzt sind ja 17 Rennen gesegelt und es hat noch keiner 9 Punkte gesammelt.
    Wer hat denn jetzt gewonnen?

  20. avatar Philson sagt:

    Sehr starker Start von Spitti….muss man anerkennen.

  21. avatar Markus sagt:

    Ich guck mir das nicht mehr an! Wenn die jetzt immer den Start verschenken können sie auch im hafen bleiben und ich ausschlafen….

  22. avatar netzGnom sagt:

    was tun, Joker ziehen und sammeln oder das zweite Rennen bestreiten, mit dem Wissen, gerade total abgezockt worden zu sein.

    • avatar hanseatic sagt:

      Die Kiwis wollen segeln sagt Barker. Am Start haben sie die Strömung etwas unterschätzt aber der Bootsspeed sei gut und sie glauben weiter an den Sieg. Also – angreifen ist angesagt.

  23. avatar O.h. sagt:

    Jetzt wollten die Kiwis mit Gewalt den Start gewinnen….

    Es ist die Leichtigkeit verloren gegangen.

  24. avatar Martin sagt:

    So, ich setze aus. Das letzte Mal, dass ich gekniffen habe, war das Elfmeterschießen Deutschland vs. Argentinien. 2006.

  25. avatar hanseatic sagt:

    Über 58000 Viewer auf youtube nach durchschnittlich 43000 an den Vortagen. Das Interesse ist eindeutig da!

  26. avatar Stumpf sagt:

    Ben ist in Kollisionssituationen im Matchrace unglaublich: Hey, haut ab. Warum lasst Ihr uns nicht wenden…

    Mann kennt das aus anderen Rennen von ihm. Wunderbare Scenen.

  27. avatar netzGnom sagt:

    jetzt hat Spithill zwei Böcke geschossen

  28. avatar netzGnom sagt:

    und schon halbiert OTUSA den Rückstand

  29. avatar Marc sagt:

    Jetzt machen die Kiwis ernst! Vielleicht doch mit Nespresso eine bestimmte Werbedauer vereinbart? Immerhin waren sie öfter im TV durch die Aufholjagd von ORUSA

  30. avatar Marc sagt:

    PS: Nun fehlt nur noch das in Führung liegen das Windlimit greift…

  31. avatar netzGnom sagt:

    meine Nerven

  32. avatar netzGnom sagt:

    und OTUSA führt, ich glaub es nicht.

  33. avatar netzGnom sagt:

    Game over

  34. avatar Michael sagt:

    ……. warum wendet er auf die USA drauf und zieht nicht durch ?

  35. avatar marsha sagt:

    wie schon vor Tagen bemerkt: schnelleres Schiff machte eine smarte afterguard. Schade für Kiwis, aber da ist nichts mehr aus eigener Kraft zu machen

  36. avatar Marc sagt:

    irgendwie foilt ORUSA nun viel schneller. Ich hätte es den Kiwis so gegönnt. Nun kommts wohl morgen zum alles oder nichts Rennen. Da können sie ja noch ihre Karte ziehen wenn der Wind überhaupt nicht passt. Nur bisher passte gar kein Wind. Wenig Wind, verkackt. Viel Wind, auch verkackt.

  37. avatar netzGnom sagt:

    jetzt werden sie förmlich zersägt

  38. avatar Sofasailor sagt:

    Gute Nacht, TENZL!!

  39. avatar Martin sagt:

    OK, ETNZ. Dann eben morgen… 🙂

  40. avatar Marc sagt:

    Das positive heute: Sie können auch Starts gewinnen. Morgen werden wir nur ein Rennen sehen 😉

    • avatar aquarius sagt:

      In der Tat – morgen werden wir nur e i n Rennen sehen.
      Ich frage mich die ganze Zeit, warum NZL vor u n d unter USA gewendet ist – vor und über, hätte ich verstanden.
      Warum haben sie überhaupt gewendet? Das sind doch keine LASER, wo man mal ein kleines Wendeduell veranstaltet!!! Das ist in dieser Größenordnung von Katamaranen mit dieser Geschwindigkeit eher wie segeln in einem langen Kanal. Durchziehen wäre es gewesen, der neunte Sieg war in erreichbarer Nähe!

      • avatar Sailer 1966 sagt:

        Hab mir bei dem Manöver auch die Haare gerauft…
        Denke aber, dass sie nach dem guten Start leider die in den letzten Rennen gewohnte Reihenfolge “wieder herstellen mussten”…
        Allen taktischen Finessen zum Trotz, wäre mir die Idee – in vergleichbarer Situation – zu solch einem “kreativen” Mannöver während einer Regatta bei uns auf dem See nur dann gekommen, wenn am Ziel – als Belohnung für den Scheiß – ein 20 Liter Fass Kölsch (als “Spende”) auf mich gewartet hättet… 🙂

  41. avatar Kevin8862 sagt:

    denn gewinnt NZL halt 9:8 ich glaube immernoch.

  42. avatar C.S. sagt:

    Nicht zu fassen: D.B. gewinnt den Start-das erste mal seit 5 Tagen, trotz Protest Ablehnung- obwohl jeder die Overlap sehen konnte- versemmelt die Führung dann auf der Kreuz, wo er auf die letzten Tage auch nicht aufholen konnte. – 50 s Rückstand an der No 4…wie geht das??

  43. avatar Alter Verwaltet sagt:

    Tut mir leid ich hab nen Herzinfarkt – was geht denn da ab? Ich kann’s nicht Glauben!

    Die deutschen Jungs haben’s wohl vorher gesagt: morgen gilt es. ALL IN !

  44. avatar Alex sagt:

    So hätte DB mal früher anfangen sollen zu starten.

    Kann mir jemand aber sagen was die Wende hätte sein sollen?

  45. avatar Sofasailor sagt:

    Und der Albtraum für DB geht weiter.

  46. avatar SB sagt:

    Ich werd zum Trinker – das ist doch wohl nicht wahr…

  47. avatar o.h. sagt:

    Das wars. Die Neuseeländer sind psychisch kaputt und die Amis sind nicht nur ein bisschen schneller. Die ersten Rennen waren zu beginn meist knapp, jetzt aber dominieren die Amis die Rennen nach belieben. Ich weiss zwar nicht wo sie den turbo gefunden haben, aber den werden sie morgen nicht abschalten. Das ist durch, die Amerikaner werden den Cup nur dann nicht gewinnen wenn sie Bruch haben.

  48. avatar hanseatic sagt:

    Finale wird im Elfmeterschiessen entschieden. Einfach unglaublich!

  49. Was war das denn? Jetzt kann ich den Verschwörungstheoretikern allmählich argumentativ nichts mehr entgegenhalten. Das ist unfassbar. Morgen Abend gehe ich früh ins Bett. Over and out. Kiss me goodbye.

  50. avatar aquarius sagt:

    Sorry, muss meinen Kommentar noch mal anbringen:
    “Warum haben sie überhaupt gewendet? Das sind doch keine LASER, wo man mal ein kleines Wendeduell veranstaltet!!! Das ist in dieser Größenordnung von Katamaranen mit dieser Geschwindigkeit eher wie segeln in einem langen Kanal. Durchziehen wäre es gewesen, der neunte Sieg war in erreichbarer Nähe!!

    • avatar Chief Jeso sagt:

      Jaaaaaa, ich war “shocked” als ETNZ zur Wende angesetzt hat ….

    • avatar Stefan sagt:

      …durchziehen und raus in den Strom segeln, während OR in den hook fährt? Nicht klug! Bei TNZ hat nach dem Gate einfach der Speed gefehlt, daher konnte OR sie so in Bedrängnis bringen.

  51. avatar Matthias sagt:

    NEIN!!!!!….ich werde NICHT von GELD reden…und auch nicht von irgend welchen VERSCHWÖHRUNGS TEHORIEN!!!…aber BITTE,die ihr alle AHNUNG vom SEGELN habt auf dieser Seite!!!…WIE bitteschön kann man einen 7:1 VORSPRUNG versieben???…laut Analysen sind beide AC 72 identisch schnell und auf beiden CUT`S segeln absolute PROFIS!!!…Sorry aber irgendwie passt alles nicht oder ich habe irgend etwas nicht verstanden!…und erst recht nicht in RENNEN 18 !!!!!

  52. avatar Andreas Ju sagt:

    Da sitze ich nun auf meinem Sofa und denk3: “Nein, mitgehen, nicht fahren lassen”. Inzwischen stehe ich, raufe mir die Haare, bekomme Bliuthochdruck. Und denke dann: Geil, segeln kann ja so ultra-spannend sein und vor dem Rechner ist leicht Klugscheißern.

    Wer hätte das jemals gedacht?

  53. avatar justinsail0815 sagt:

    …..diese Wende…..
    (Ich glaube langsam das ist so eine Art amerikanische Pseudo-Reality-Show und wir denken alle es sei echt)

    • avatar Stefan sagt:

      …der drobs war schon eher geltscht. TNZ war nach dem gate einfach zu langsam. Als es um die Wende ging, war die Sache schon längst entschieden.

  54. avatar Sailer 1966 sagt:

    Also, wenn ich bei einer Regatta auf unserem See ein solches “kreativ taktisches” Wende-Manöver – wie es DB im zweiten Rennen zeigte – durchführen würde, würde meine Vorschoterin (Ehefrau) wahrscheinlich – ohne große Nachfrage – ihren Skipper (mich) “baden schicken” und das restliche Rennen “Einhand” zuende fahren…
    So gesehen hatte DB heute abend noch einmal Glück gehabt, dass meine Vorschoterin “nur” am Lappi das Rennen verfolgte und es bei verbalen Kraftausdrücken blieb… 🙂

  55. avatar hanseatic sagt:

    Für die Mittagspause morgen – Pressekonferenz

  56. avatar discoqueen sagt:

    der nächste cup wird noch langweiliger als dieser. geschwinigkeit ist nicht alles. und dass es kameras auf den schiffen hat ist nett, aber bitteschön, wir leben im jahr 2013. den nächsten cup werden sie auch gewinnen, weil sie ein uneingeschränktes budget und uneingeschränkte ressourcen haben werden. wow, wie spannend. und mit matchrace hatte das bisjetzige relativ wenig zu tun. geht selber segeln, diese kurzschwanztussen brauchen euch nicht.

  57. avatar Honk sagt:

    Ich fand die Kommentare von Spithill nach dem Rennen erhellend:
    zum einen meinte nach dem verlorenen Start und dem Stecker an Tonne 1 einer der Gorillas an den Kaffemühlen “then we just have to outgrind them”, was den absoluten Siegeswillen der Crew zeigt und zum zweiten wollten Ainslie und Slingsby auf jeden Fall zu Beginn der Kreuz auf die linke Seite, was zeigt, dass die einen klaren Schlachtplan hatten, den auch durchgezogen haben und dieser auch noch richtig war. Drittens betont Spithill nach jedem Rennen die Arbeit der Shorecrew, die jede Nacht den Kat noch ein kleines bischen schneller macht. Mit den Oracle zur Verfügung stehenden Ressourcen kann da vielleicht ein kleines Quentchen mehr herausgeholt werden als bei ETNZ und wie hier schon mehrmals geschrieben wurde, mit einem schnellen Boot sieht der Afterguard immer gut aus. Davon abgesehen harmonisieren Spithill, Ainslie und Slingsby anscheinend sehr viel besser als Spithill mit Kostecki und das Ainslie und Slingsby auf den Meter genau die Lanes ansagen können haben sie mehr als einmal bewiesen.

    Bei ETNZ kam es mir so vor, als ob sie nach der Führung an Tonne 2 Angst vor der eigenen Courage hatten und nicht riskieren wollten durch eine verpatzte Halse vor Oracle von denen evtl. überlaufen zu werden, damit war dann nach dem Split am Gate 3 die Situation beim ersten Cross abzusehen, dazu zwei mittelmäßige Wenden und vorbei ist es. Im Vergleich zu den ersten Rennen vermisse ich bei ETNZ die Souveränität mit denen Ray Davies den Eimer über den Parcour gelotst hat, insofern scheint Nervösität oder Unsicherheit einer Rolle zu spielen. Und vielleicht sind nach zwei Wochen die deutlich älteren Kiwis (Durchschnitt bei Oracle 32 jahre, jüngstes Crewmitglies bei TNZ 32 Jahre) doch ein bischen kaputter als das Oracle Team denn meiner Meinung nach sehen deren Wenden in den leztzten Tagen bei weitem nicht so gut aus wie zu Beginn der Wettfahrten.

    Bleibt nur die Hoffnung, dass die Kiwis sich den guten Start im zweiten Rennnen und den insgesamt nicht viel schlechteren Speed als Motivation nehmen, morgen (so der Wind es denn zulässt) die Kanne doch noch nach Aotearoa zu holen,

    Auf eine weitere Nacht mit wenig Schlaf und Herzflimmern

    • avatar tuppesw sagt:

      JS tut sich leichter mit einer agessiveren Taktik incl. Boots-Kontakte.
      Hat ja ein Ersatzschiff auf Lager.
      Und sein aktuelles scheint ja auch mittlerweile schneller als die Konkurrenz zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 4 =