America’s Cup: Neues Flug Video von Oracle Team USA – Coutts will auch AC45 fliegen sehen

Fun on Foils

Ein neues Video zeigt das Oracle Team USA bei weiteren Flugversuchen. Die Crew hat großen Spaß mit der neuen Technologie.

ORACLE TEAM USA

“17” bei Kufen-Training in der Bucht von San Francisco. © ORACLE TEAM USA / Photo Guilain GRENIER

Russell Coutts beschreibt das Gefühl beim Segeln des AC72 auf den Tragflächen nach wie vor als “unglaublich”. “Die Geräusche und Bewegungen sind wohl vergleichbar mit dem Bobfahren, besonders wenn man im Leerumpf sitzt. Der Oracle Team USA CEO  wundert sich immer noch darüber, dass diese neue Generation der America’s Cupper jetzt fliegt.

“Es ist unglaublich, wie weit sich diese Technik in den wenigen Jahren weiter entwickelt hat. Wir dachten alle, dass “Alinghi 5″ und unser Trimaran unglaubliche Maschinen seien, aber diese AC72 haben ein völlig neues Level erreicht.”

Laser Olympiasieger Tom Slingsby sagt, dass er es jeden Tag kaum erwarten kann, mit dem Katamaran wieder auf das Wasser zu kommen. Es sei ein absoluter Rausch. “Für die Zukunft nach diesem America’s Cup kann ich mir vorstellen, dass wir auch die AC 45’s  auf Foils sehen werden. Die Red Bull Youth AC Jungs kommen gerade zur richtigen Zeit zum Cup.”

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

3 Kommentare zu „America’s Cup: Neues Flug Video von Oracle Team USA – Coutts will auch AC45 fliegen sehen“

  1. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Team Oracle versucht Halsen auf Foils 🙂
    http://www.youtube.com/watch?v=hnsSIUfeFFg#t=90

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Argh, die automatische Einbettung hat zugeschlagen…
    Der erste Link ist ok, springt direkt vor die Action auf 1:30.
    Das eingebettete Video wird ab 1:10 interessant.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  3. avatar Manfred sagt:

    Phantastisch. Erinnert mich total an meine halsen auf der Motte. Erstmal ein bisschen eintauchen, low riden, alles sortieren und dann ordentlich an den Wind um wieder auf die Foils zu kommen und mittlerweile sind die Kontrahenten 300m weiter vorne. Aber es gibt Hoffnung: Für OR und für mich. Man muss nur fleissig genug üben. Dann funzt es irgendwann. Vermutlich kann Loick P das allerdings schon früher.

    Im Ernst: Ich denke die widerstandsärmeren Foils von OR werden das Schiff nicht oben halten können. Da ist noch viel Entwicklung zu leisten. Die Richtung ist schon mal gut und wer jetzt unkt, sollte das mal selbst probieren. Ob auf den zukünftigen (noch zu entwickelnden) Kats oder auf der Motte, http://www.pro-vela.com oder dem RS 600 mit Foils. Dann gibt es da auch noch das R-Class Skiff aus Kiwiland. http://www.rclass.org/video/3-foiling-rs Die foilen ja auch schon einige Zeit.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *