America’s Cup: NZ-Regierung stoppt Finanzierung – Dalton muss sich weiter rechtfertigen

Ernste Vorwürfe

Der Vorfall rund um die America’s Cups-Finanzen zieht weitere Kreise. Es geht längst nicht mehr nur um ein gehacktes Bankkonto, sondern um den Missbrauch öffentlicher Gelder. Die Regierung hat nun erst einmal den Geldhahn zugedreht.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „America’s Cup: NZ-Regierung stoppt Finanzierung – Dalton muss sich weiter rechtfertigen“

  1. avatar hang.on sagt:

    Gestern 500 Mrd. heute 1,73 EUR – Carsten, was ist fa los 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.