America’s Cup: Trainingsduelle in Bermuda – Action und Leistungsunterschiede

Wie die Cup-Rennen aussehen

In Bermuda finden dieser Tage Trainingsrennen von vier America’s-Cup-Teams statt. Ein Clip zeigt, dass ein Team dabei ziemlich alt aussieht.

Man kann sich immer noch schwer vorstellen, wie die modernen Rennen des 35. America’s Cups aussehen werden. So viel ist bekannt: Die Boote sind mit 50 Fuß gleich 22 Fuß kleiner als ihre Vorgänger 2013 und sollen trotzdem noch schneller sein. Am Wind segeln sie stabil auf Foils und können auch bei den Wenden im Schwebemodus verharren. Das Foiling soll dank der zwei erlaubten verschieden großen Tragflächen-Paare bei deutlich weniger Wind möglich sein als bisher.

Aber wie wird ein Match Race dann tatsächlich aussehen? Eine vorläufige Antwort bieten die beiden Clips. Oracle hat professionell einige der besten Szenen von den Trainingstagen zusammen geschnitten. Dabei kommen jede Menge Action-Szenen zum Vorschein, die Geschmack auf mehr machen. Das Amateur-Video zeigt allerdings, dass es nicht immer so spektakulär zugehen muss.

Oracle, Japan

Oracle und das Softbank Team Japan beim Duell. © ACEA

Die Teams segeln noch mit ihren AC45S Katamaranen, weil eine Segelpause mit den bereitstehenden neuen AC50 Cuppern beschlossen wurde. Die ist insbesondere ein Zugeständnis an die Neuseeländer, die wie die Franzosen ihr Schiff noch nach Bermuda bringen müssen.

Beim Duell zwischen Oracle und den Japanern ist zu erkennen, dass es Dean Barker bei leichtem Wind erst ganz spät gelingt, seinen Kat auf die Kufen zu heben. Viel Spannung kommt bei diesem Duell nicht auf.

Offiziell wurde vereinbart, keine Informationen über Siege und Niederlagen während der Rennen bekannt zu geben. Und so ist wenig über die Form der Teams bekannt. Aber richtig interessant wird es auch erst, wenn die AC50 im Einsatz sind. Dann kommen die Teams nicht umhin mehr und mehr zu zeigen, was sie wirklich können.

Die gute Nachricht für hiesige Fans: Servus TV soll die America’s Cup Rennen übertragen.

 

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „America’s Cup: Trainingsduelle in Bermuda – Action und Leistungsunterschiede“

  1. avatar Christof sagt:

    72-50=12?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  2. avatar Andreas Borrink sagt:

    Tolles Video. Nur die Einzelsequenzen könnten noch deutlich kürzer sein, so ist es ja langweilig.

    Wer schneidet sowas zusammen? Ein Ecstasy-Süchtiger? Ein Segler sicher nicht.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *