America´s Cup-Action-Video: Das neue Gesicht der alten Regatta

Fast and Furious

[media id=224 width=640 height=360] Ohne Zweifel, es ist beeindruckend, was die PR Profis bei Oracle zusammenschneiden. Das neue Promotion Video zeigt eine faszinierende Seite des Segelsports. Fast and Furious. Viel Action und enge Situationen.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

6 Kommentare zu „America´s Cup-Action-Video: Das neue Gesicht der alten Regatta“

  1. avatar Manfred sagt:

    Für mich ein “abtörner”. Fühle mich als AC Enthusiast mit diesen abgehackten Bildern nicht ernst genommen. Bin allerdings auch in RC´s Augen ein Flintstoner und für solche ist der neue Cup ja nicht gemacht.

    • avatar stefan sagt:

      …ja, dann lieber “oldschool” stunden- oder tagelang auf Wind warten, damit gesegelt werden kann.

      • avatar Lyr sagt:

        Das Video ist doch auch nur so aufregend, weil Wind ist. Bei wenig Wind sind die Cats genauso langweilig wie jedes andere Schiff! Nur das man bei Mono dann immer noch Matchrace segeln kann. Cats bei wenig Wind beim Wenden zu schauen… oje mir graut’s schon wieder 🙂

  2. avatar Hurghamann sagt:

    Das scheint eher die cinematographische Darstellung von ADHS zu sein.
    Ich hoffe mal, dass die die Regattaübertragungen nicht so schneiden.

  3. avatar T.K. sagt:

    Da bekommt man ja nen Herzkasper beim zuschauen

  4. avatar Goldfischli sagt:

    Nee, das ist nicht beeindruckend, was die PR-Dödel da zusammengeschnitten haben: Das ist Mist! Genau derselbe Mist, mit dem Eurosport seit Jahren auch den letzten Zuschauer beleidigt und vergrault. Ein Manöver beim Segeln ist nun mal länger als eine Zehntelsekunde, es umfasst mehr, als dass irgendein einzelner auf dem Boot irgendwo hin stolpert und eine Regatta besteht aus mehr als nur einem Boot, oft sogar aus mehr als zwei.

    Der Vorzug beim Segeln ist ja außerdem , dass man genau von dem Lärm einer Industriehalle oder eines Autobahnkreuzes verschont bleibt. Das scheint den PR-Profis aber entgangen zu sein und deshalb müssen sie immer wieder nervtötende Kindermucke unter ihre Videos legen, die sowieso beweisen, wie wenig Ahnung sie vom Segeln haben.

    Sowas wie die 2min.56 da oben ist absolut verlorene Lebenszeit und irgendwer muss es ihnen endlich einmal sagen.

Schreibe einen Kommentar zu Goldfischli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × zwei =