America’s Cup Newport: Team New Zealand rasiert Reling ab

Ooops, eingehakt

Dean Barker beobachtet in Bauchlage, wie sein Ruder den Seezaun des Markerboots eindrückt. © Luna Rossa/Carlo Borlenghi

Das Team New Zealand hat sich pünktlich zum Beginn der America’s Cup World Series in Newport in die Schlagzeilen gebracht. Bei den ersten Trainingsrennen rasierte Dean Barker dem Leetonnen-Boot die Reling, als er mit dem hochgestelltem Luvrumpf über ihm passieren wollte. Das Ruder hakte ein und verbog die Reling. Aber alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Enge Kiste. Mit hohem Bein am Mobo vorbei. © Luna Rossa/Carlo Borlenghi

Positiver hören sich die Nachrichten aus dem Team um Chef Grant Dalton bezüglich der Konstruktion des AC72 Katamarans an. Am Dienstag den 26.7. wurde der erste 22 Meter lange Rumpf ausgeliefert.

Der 16 Meter lange Multihull wird im Viaduct Harbour in Auckland zusammengebaut und mit dem 40 Meter hohen Flügelmast versehen. Ende Juli sind die ersten Testfahrten geplant. Baubeginn war August 2011.

Laut Dalton befinden sich vier Teams in der Endphase des Baus eines A72 Katamarans, Emirates Team New Zealand, Luna Rossa, Oracle und Artemis.

Eventseite America’s Cup

Der erste Rumpf des neuseeländischen AC72 Katamarans. © ETNZ

Die Linien des ETNZ-Rumpfes, aufgezeichnet anhand von Fotos. © F. Chevalier http://chevaliertaglang.blogspot.fr


 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „America’s Cup Newport: Team New Zealand rasiert Reling ab“

  1. Thank to put our blog on your web site when you publish my drawings

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *