America’s Cup World Series Neapel: Live-Übertragung startet um 14 Uhr

Begeisterte Italiener

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

6 Kommentare zu „America’s Cup World Series Neapel: Live-Übertragung startet um 14 Uhr“

  1. VSK sagt:

    Konnte man nicht den letzten Cup über „Virtual Skipper“ irgendwie live mitverfolgen? Weiß jemand ob da jetzt wieder möglich ist (und wenn ja, wie)?

    MfG

  2. Uwe (Finn) sagt:

    Die zweite Wettfahrt ist schon etwas spannender. Es gab sogar einen Führungswechsel.
    In der 1. Wettfahrt hatte Oracle schon fast wieder das Leefass erreicht, als der 2. zum Runden der Luvmarke ansetzte.
    Langeweile pur.

    Es fehlen jedoch die packenden Wendeduelle (auch vorm Wind), das enge Passieren der Boote, die taktischen Spielchen, und die schönen Aufnahmen der Bug an Bug segelnden Boote früherer Einrumpfzeiten.

    • Christian sagt:

      Uwe, bei bis zu 25 kn Wind und ordentlich Welle hätten wir von den alten AC-Bleitransportern keine packenden Wendeduelle gesehen (weder am noch vor dem Wind ;-). Denn sie wären niemals auf die Bahn geschickt worden, aus berechtigter Sorge, dass sie in Einzelteile zerbrechen.

  3. Carsten sagt:

    das sind keine spannenden Bilder: Männchen auf wackeligen Netzen und Langeweile pur.

  4. uwe (Finn) sagt:

    Sehe gerade die Live-Übertragung:

    Es fehlt irgendwie die Spannung, da die räumlichen Abstände zwischen den Booten zu gross sind.

    Und die Wendemanöver dauern so lange, dass man einschlafen könnte 🙂

    Dann schon lieber eine Laser-Regatta !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert