America’s Cup World Series Neapel: Live-Übertragung startet um 14 Uhr

Begeisterte Italiener


Heute am Mittwoch um 14 Uhr beginnt die Live-Übertragung der ersten Rennen im Rahmen der America’s Cup World Series in Neapel. Neun Boote werden am Start sein. Oracle und Luna Rossa kommen mit je zwei Katamaranen. Dazu Korea, China, Energy, Artemis und Team New Zealand.

Luna Rossa beim Training in Neapel. Das Heimteam tritt mit zwei Schiffen an. © GILLES MARTIN-RAGET / ACEA

Nicht am Start sind Aleph und Green Comm. Das französische Aleph Team von America’s Cup Veteran Bertrand Pacé schlich sich leise vom Hof und hat die Meldung von der AC World Series und auch dem 34th America’s Cup zurückgezogen.

Von dem spanischen Green Comm Racing, das bisher noch nie so richtig konkurrenzfähig war, heißt es nur, dass es nicht in Neapel segeln werde, aber einen Start in Venedig plane. Steuermann Vasilij Zbogar ist auch zurzeit intensiv mit der verspäteten Vorbereitung auf eine Olympia Qualifikation im Finn Dinghy beschäftigt. Er wurde Vize-Europameister und jetzt siebter in Palma.

Andrang am Ostermontag in Neapel. Die Italiener flanieren durch das Race-Village. © GILLES MARTIN-RAGET / ACEA

Dazu kamen in den vergangenen Wochen die Meldungen, dass 28 Mitarbeiter der America’s Cup Organisation entlassen worden sind und Larry Ellison von den San Francisco Stadtvätern nicht erlaubt wurde, die ganz große Nummer zu fahren. Das geplante Areal für das Race-Village an der Wasserfront musste stark verkleinert werden.

Laut der Vereinbarung mit San Francisco werden die Teams an den Piers 30/32 stationiert, während das America’s Cup Village – die zentrale Anlaufstelle für das Publikum – an den Piers 27/29 beheimatet ist. Für die Modernisierung der Piers kommt der Hafen auf.

Italiener sind große Segelfans. Sie lassen sich gerne von ihrer Geschichte beim America's Cup faszinieren. © GILLES MARTIN-RAGET / ACEA

Der Start der World Series in Neapel soll die Negativ Meldungen der vergangenen Monate vergessen machen. Immerhin hat mit Energy ein fünftes Team angekündigt, den spektakulären, großen AC72 Kat bauen zu wollen. Und in Neapel wird mit Freude der Auftritt des neuen Heimteams Luna Rossa erwartet.

Die Organisatoren hoffen, mit ihrem Konzept die italienischen Segelfans begeistern zu können. Schon am Ostermontag sollen 250.000 Besucher durch das Race Village flaniert sein.

Heute beginnt die Rennserie mit drei Fleet Races à 35 Minuten.  Die ersten beiden Rennen sind wichtig für die Setzliste der Match Race Serie, das dritte Rennen soll als Reserve-Ergebnis für die Fleet Race Championship dienen.

Rennplan bis zum 15. April

Neues America’s Cup Spiel App im iTunes Store

Eventseite

AC TV – Direktübertragung täglich ab 14:00 (am Sonntag ab 14:30)

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

6 Kommentare zu „America’s Cup World Series Neapel: Live-Übertragung startet um 14 Uhr“

  1. avatar uwe (Finn) sagt:

    Sehe gerade die Live-Übertragung:

    Es fehlt irgendwie die Spannung, da die räumlichen Abstände zwischen den Booten zu gross sind.

    Und die Wendemanöver dauern so lange, dass man einschlafen könnte 🙂

    Dann schon lieber eine Laser-Regatta !

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 7

  2. avatar Carsten sagt:

    das sind keine spannenden Bilder: Männchen auf wackeligen Netzen und Langeweile pur.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 6

  3. avatar Uwe (Finn) sagt:

    Die zweite Wettfahrt ist schon etwas spannender. Es gab sogar einen Führungswechsel.
    In der 1. Wettfahrt hatte Oracle schon fast wieder das Leefass erreicht, als der 2. zum Runden der Luvmarke ansetzte.
    Langeweile pur.

    Es fehlen jedoch die packenden Wendeduelle (auch vorm Wind), das enge Passieren der Boote, die taktischen Spielchen, und die schönen Aufnahmen der Bug an Bug segelnden Boote früherer Einrumpfzeiten.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 4

    • avatar Christian sagt:

      Uwe, bei bis zu 25 kn Wind und ordentlich Welle hätten wir von den alten AC-Bleitransportern keine packenden Wendeduelle gesehen (weder am noch vor dem Wind ;-). Denn sie wären niemals auf die Bahn geschickt worden, aus berechtigter Sorge, dass sie in Einzelteile zerbrechen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  4. avatar VSK sagt:

    Konnte man nicht den letzten Cup über “Virtual Skipper” irgendwie live mitverfolgen? Weiß jemand ob da jetzt wieder möglich ist (und wenn ja, wie)?

    MfG

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *