Anders leben: Elayna und Riley sind längst in der Karibik – diesmal auf ihrem Luxus-Kat

Die (unerträgliche?) Leichtigkeit des Seins

Die „Vagabonde“-Crew hat auf ihrem gesponserten „Outremer”-Katamaran den Atlantik überquert, macht die Karibik unsicher und kündigt Crew-Zuwachs an. Alles zu schön, um wahr zu sein? 

Es steht außer Frage: Elayna und Riley „haben’s drauf“. Seit Jahren segelt das australische Paar nun schon über die Sieben Meere und bezirzt (nicht nur) die Segelwelt mit seinen Videos. 

Vor fünf Jahren lernten sie sich in Griechenland kennen, nachdem Riley kurz zuvor auf Sizilien eine Yacht gekauft, aber keine Ahnung hatte, wie man so ein Ding von A nach B bewegt. 

Autodidaktisch schafften sie es durchs Mittelmeer, wagten den Sprung über den Atlantik, machten sie die Karibik unsicher, fuhren durch den Panama-Kanal, überquerten den Pazifik und erhielten dann so etwas wie ein „unmoralisches Angebot“. Die französische Luxus-Katamaran-Werft “Outremer Yachting” bot den beiden ein Schiff für eine Weltreise an – einfach so. 

Das heißt, ganz so uneigennützig war dieses Angebot natürlich nicht, denn Elayna und Riley waren zu diesem Zeitpunkt längst regelrechte Youtube-Superstars. Die Videos ihrer Abenteuer auf See und bei Landausflügen erreichten Hunderttausende Fans , manche schafften sogar die Millionenhürde. Eine hervorragende Plattform also für die Bewerbung einer Blauwasseryacht, die nach Meinung ihrer Erbauer durchaus Aufmerksamkeit verdient. 

Also freuten sich die beiden Australier, ließen ihr bisheriges Boot in der Heimat zurück, flogen nach Frankreich, übernahmen „ihre“ Luxus-Yacht und begannen erneut von vorn. Segelten –mittlerweile deutlich erfahrener und sicherer im Umgang mit Yachten und respektvoll mit der See –  durchs Mittelmeer, über den Atlantik und bummeln nun durch die Karibik. Allen Unkenrufen zum Trotz hat sich ihre Fan-Gemeinde mit dem deutlich vergrößerten Boot nicht verkleinert. Vielleicht sozio-demografisch etwas verlagert, aber hey, wer möchte nicht selbst auch mal so „ein Schwein“ haben und ein Leben auf See offeriert bekommen, von dem andere nur träumen können? 

Das heißt, alles fällt den beiden nun nicht in den Schoß. Für ihren Lebensunterhalt müssen sie schon selbst sorgen und das gelingt ihnen auf bewundernswerte Weise mit Hilfe ihrer hohen Video-Klickzahlen. Sie haben zudem ein Unterstützer-System im internet aufgebaut, das ihnen regelmäßig kleine Summen spendet und in der Masse… aber lassen wir das. 

Auf SegelReporter begleiteten wir die beiden Segler von Anfang an. Vor allem nach dem Umstieg auf die größere Yacht stellten wir hin und wieder die Frage, ob die Crew der „La Vagabonde“ wirklich so unbeschwert und lässig bleiben wird, wie sie begonnen hat. Und wie lange so ein Traum von einem Leben wirklich hält? 

Nun, er hält! In ihren Videos vermitteln die beiden weiterhin eine ansteckende Lebensfreude, auch wenn ihre „Spielwiese“ auf der Yacht im Vergleich zu den jungen, unbeschwerten Jahren, deutlich größer geworden ist. Oder um es in Elaynas Worten zu formulieren: „Man kann sich wirklich auch mal aus dem Weg gehen!“ 

Auch wenn sich ihre Abenteuer im Vergleich zum ersten Törn mitunter etwas ähneln, kann die Fangemeinde offenbar nicht genug von all dem Exotischen bekommen, das ihnen von Elayna und Riley aufgetischt wird. Und auch die Protagonisten selbst sorgen – ungewollt und gewollt –  für “Hochspannung”. Etwa wenn Riley mitten auf dem Atlantik gesteht, dass er sich vor Jahren in Brasilien an der Wirbelsäule verletzte, danach teilweise gelähmt war und sich jetzt, nach einigen allzu kernigen Winschumdrehungen wieder mal ganz miserabel im Rücken fühlt. 

Oder wie neulich, als Elayna die „tollste News ihres Lebens“ verkündete: Ihre Schwangerschaft! 

Alles ganz im „Youtube-Generation“-Stil gleich auf Video gebannt. Wobei man sich als älterer Internet-Konsument mitunter fragt „muss das jetzt wirklich sein?“. Um von jüngeren „Vagabonde“-Fans die Gegenfrage gestellt zu bekommen. „Warum eigentlich nicht?“

Youtube Kanal “la Vagabonde

Spenden

2 Kommentare zu „Anders leben: Elayna und Riley sind längst in der Karibik – diesmal auf ihrem Luxus-Kat“

  1. avatar T.K. sagt:

    Lagoon Katamaran? Ne, bitte nochmal richtig recherchieren!
    Outremer….ganz was anderes!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  2. avatar Michael Kunst sagt:

    Supergut aufgepasst… wurde geändert… miku

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *