Australien gewinnt Sail GP in Plymouth – Kleiner Schub für die Dänen

Erster Sieg für Slingsby

Das australische Sail-GP-Team hat in Plymouth seinen ersten Event-Sieg in dieser Saison gefeiert. Die Dänen schafften es einen Monat vor ihrem Heim-Event in Aarhus im August zwei Mal aufs Podium.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

3 Kommentare zu „Australien gewinnt Sail GP in Plymouth – Kleiner Schub für die Dänen“

  1. avatar excom0 sagt:

    Wie seht ihr die black flag für Spanien? War das nur ein total abgezocktes Manöver oder dsq- würdig?

  2. avatar Manfred sagt:

    Es ist für alle Teilnehmer klar, dass die Boote auf dem Schirm der Umpire einen elektronischen „Schutzschirm“ haben, der nicht überfahren werden darf. Wie groß dieser genau ist, weiß ich nicht, irgendwas um die 2+m. Da ist der Spanier glatt reingestellt und da alle Teilnehmer nach der letzten schweren Kollision mit der „black flag“ Regel einverstanden waren musste der Cowboy 🤠 Robertson die dq hinnehmen. Es wird nicht einfach sein für ihn, den Respekt der anderen Teilnehmer zurück zu erarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 11 =