Baltic 500: Die Doublehand-Langstrecke ist auch erster Test für Olympia-ambitionierte Teams

Zwei Duos mit Blick auf Marseille

Mit der Baltic 500 startet bundesweit die Regattasaison nach Corona. Die Doublehand-Langstrecke böte auch Gelegenheit für die Olympia-ambitionierten Athleten, sich schon mal in der künftigen Olympiadisziplin zu zeigen. Doch aus dem Kreis der Anwärter für 2024 sind nur zwei deutsche Crews am Start.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − 9 =