Contender WM: Max Billerbeck holt Titel nach 14 Jahren – Maisenbacher auf Platz vier

Weltmeister!!

14 Jahre nach dem WM-Titelgewinn von Jan van der Bank bei den Contendern steht mit Max Billerbeck wieder einmal ein deutscher Segler ganz oben auf dem Treppchen. 

Bei der Weltmeisterschaft der Contender-Segler im französischen Quiberon krönte Max Billerbeck eine starke Saison mit dem WM-Titel. Nach dem Deutschen Meister-Titel in Steinhude und Rang zwei bei der Kieler Woche segelte er in Frankreich überraschend dominant im 128 Boote Feld.

Max Billerbeck

Max Billerbeck ganz oben auf dem WM-Treppchen. © Contenderclass

Nach sieben Rennen konnte er ein Polster von 14 Punkten zum zweitplatzierten britischen Altmeister Graham Scott (Weltmeister 1994 und 95) behaupten. Allerdings sieht das Ergebnis überlegener aus, als es schließlich war. Schließlich ging der Bootsbaumeister, der bei der Hein-Werft unter anderem Piraten und Europes baut, vor den beiden Rennen am Schlusstag nur mit einem Punkt Vorsprung in den Finaltag. Und er schleppte schon einen Frühstart-DQ als Streicher durch die Serie.

Ausgerechnet Freund Markus Maisenbacher saß ihm im Nacken. Der hatte wie Billerbeck schon zwei Läufe gewonnen und ging auch beim letzten als Sieger über die Linie. Aber im ersten Rennen des Tages erlebte er die volle Härte eines Segler-Schicksals. Auf Rang sechs liegend parkte er gleich dreimal im Seegras ein und fiel auf Platz 53 zurück. In der Gesamtwertung belegte er damit Rang vier hinter dem Dänen Sören Andreas, dem Trainingspartner der beiden Deutschen.

Leichtwind-Spezialisten

Der australische Dreifach-Weltmeister und Titelverteidiger Mark Bulka segelte bei den ersten Rennen in Schlagweite zu dem deutschen Duo, musste aber am letzten Tag den Leichtwind-Bedingungen Tribut zollen und kam nur auf Rang 15.

Max Billerbeck

Max Billerbeck auf dem Weg zum Ziel. © Contenderclass

Den deutschen Spezialisten spielten die leichten Winde vor Quiberon, denen auch ein Renntag zum Opfer fielen, in die Karten. Billerbeck war noch im vergangenen Jahr bei der Gardasee EM auf Platz 22 gesegelt. Nach intensivem Training verbesserte er sich zwar deutlich bei stärkerem Wind, aber kaum mehr als 72 Kilogramm Körpergewicht am Trapezdraht sind bei härteren Bedingungen kaum zu kompensieren.

Mit dem Kohlefaser-Mast und dem Segelschnitt – Billerbeck und Maisenbacher sind mit Clown Sails unterwegs – kann allerdings ein Großteil des Gewicht-Defizits ausgegelichen werden. Außerdem hilft körperliche Fitness extrem bei Spitzenplätzen seit auch die Contender mit der freien Pumpregel arbeiten. Ab 10 Knoten Wind wird die Flagge Oscar gesetzt so dass auf den Vorwindkursen Regel 42 außer Kraft gesetzt ist.

Zehnter mit 66 Jahren

In Quiberon war das selten der Fall, weil der Wind nicht ausreichte. Allerdings scheinen diese Bedingungen insbesondere den deutschen Trapezkünstlern im internationalen Vergleich gut zu schmecken. Sie brachten gleich acht Segler unter den die besten 21. Darunter auch das Urgestein Joachim “Schappi” Harpprecht, der es im Alter von 66 Jahren als Zehnter noch unter die Topp Ten schaffte.

Markus Maisenbacher

Markus Maisenbacher mit gutem Start. © Contenderclass

Als letzter deutscher Segler hatte Jan van der Bank 2005 den WM-Titel in Travemünde gewonnen. Zuvor war erstmals Gabriel Wicke 2000 in Medemblik erfolgreich.

Der Contender wurde 1967 vom Australier Ben Lexcen entworfen, der 1983 durch den Sieg der von ihm konstruierten 12mR-Yacht Australia II beim 25. America’s Cup Unsterblichkeit erlangte.

Markus Maisenbacher

Maisenbacher zeigt Leichtwind-Speed. © Contenderclass

Die Einhand Trapez-Jolle hätte das Finn Dinghy als Olympia-Klasse beerben sollen, wurde aber schließlich nicht gewählt. Dennoch erfreut sich die Klasse weiterhin wachsender Beliebtheit. Im Zuge des aktuellen Trends, der offenbar einer Rückbesinnung zu den alten Jollenklassen wie OK oder Finn Dinghy folgt, wachsen auch die Felder bei den Contendern wieder. Davon zeugen 128 Boote in Quiberon aber auch 60 Skipper bei der Deutschen Meisterschaft in Steinhude.

Die besten 21 der Contender WM 2019

Ergebnisse Contender WM 2019

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *