Crash an der Luvtonne: Segel gerissen

Fies eingefädelt

Bei einer ORC-Regatta vor Palermo ist es zu einem Vorfall gekommen, der bei zwei Yachten zu Schäden geführt hat. Der Zusammenstoß sorgt für Diskussionen über die Schuldfrage.

(Direkter Video-Link)

Bei der Winter-Meisterschaft vor dem italienischen Palermo haben sich zwei Yachten mit den Riggs ineinander verhakt. Ein Video zeigt, wie sich die kritische Situation entwickelt hat.

Es geht um die Rundung der Luvtonne. Die von rechts kommende Bad 37 “I’m Bad” begeht ein klassisches Foul an der Marke als sie

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Crash an der Luvtonne: Segel gerissen“

  1. avatar Ich meine... sagt:

    Das eine Boot wendet in der Zone und ist wegen 18.3 raus, notfalls auch wegen 13 (tbd)
    Das andere Boot ist ebenfalls raus, wegen 14 in Kombination mit 43.1.c
    Schuld klärt dann jemand anders als die Jury, dafür ist sie ja gar nicht da.

    3
    2

Schreibe einen Kommentar zu Ich meine... Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.