Decision 35-Kat: Gäbler auf „Black Jack“ beim „Kekszalag“ auf dem Balaton

Furioses Finale mit Blackout

Nach einem Traumstart in die Saison 2019 – alle Regatten gewonnen! – musste sich Team Gäbler auf dem Balaton einer großen und starken Konkurrenz stellen. Steuermann Roland Gäbler berichtet.

Obwohl das eine Rekord-Saison mit vier Regatten-Siegen in Folge für uns war, so hatten wir uns ein etwas anderes Finale vorgestellt beim Blauen Band vom Balaton, welches “Kekszalag” genannt wird.

Team Gäbler, Decision Kat, Balaton

Ständige Duelle auf dem Balaton © gäbler

Dieser Segel-Marathon auf einem der größten Seen Europas hat es immer wieder in sich. Es ist ein Segel-Revier wie kein anderes. Eine taktische Herausforderung, die jedes Team ans absolute Limit bringt. 

Nach 16 km entscheiden die letzten 100 Meter

Nach gutem Sprint aus der 4km langen Startlinie vor Balatonfüred und klarer Vision für das Rennen hatten wir sogar zeitweise die Führung bei diesem weltgrößten Binnensee-Rennen inne. Doch ein turbulenter Flauten-Poker kurz vorm Ziel mitten in der schwarzen Nacht brachte alles durcheinander. Bis dahin schlugen wir uns ganz wacker und lagen bis 100m vorm Ziel noch an dritter Position. Doch auf den letzten Metern setzte der Wind komplett aus und ein Boot rutschte noch durch und uns blieb nur der vierte Platz.

An sich auch ein großer Erfolg, wenn man bedenkt, dass an diesem Rennen über 400 Boote teilnehmen und dieses Jahr auch die Konkurrenz technisch und zahlenmäßig aufgerüstet hatte. Über die Distanz von 150km gab es viele Führungswechsel bei den durchgehend leichten bis mittelstarken Winden.

Die Spitzengruppe von zehn Karbon-Rennern schenkte sich da nichts. Mal waren wir Erste, mal waren wir Achte. Ein Hin und Her über 16 Stunden, das spannender nicht sein konnte. So viele Führungswechsel hat es bei diesem Rennen noch nie gegeben.

Doch wenn man dann kurz vorm Ziel das Podium in Sichtweite hat und dieses noch mitten in der Nacht bei wild rotierenden Winden verliert, muss man das erst mal verkraften.

Super Saison

Es dauerte ein paar Tage, bis wir über diese Enttäuschung hinweg waren. Wenn man über die Saison so viel Einsatz gezeigt hat, dann will man gerne eine Happy End haben. Dafür lockerte uns eine nette Saison Abschluss-Party wieder auf. Denn 2019 war eine sensationelle Saison für unser Mannschaft und das Segel-Projekt. 

Team Gäbler, Decision Kat, Balaton

Häufige Führungswechsel, starke Konkurrenz © gäbler

Dieses Jahr hatten wir vier neue Team-Mitglieder an Bord und wir mussten uns zugleich mit dem neuen Boot einsegeln. Es war ein Teambuilding-Prozess und eine technische Herausforderung zugleich.

Mission: Sichtung junger Segler

Das “Team Black Jack” hat die Mission junge Segler zu sichten und aufzubauen. Es ist also kein Team wo man einfach nur die besten Profis zusammenkauft, sondern auch ganz bewusst jungen Talenten eine Chance gibt.

Team Gäbler, Decision Kat, Balaton

Dritten Platz auf den letzten Metern verloren – trotzdem ein cooles Rennen! © gäbler

Zwei von den Youngstern sind gerade mal 18 Jahre alt geworden. So gesehen ist es ein Boot der Generationen, die da Hand in Hand arbeiten und gemeinsam auf das Podium wollen. In 2019 waren wir mit den Plätzen 1-1-1-1-2-4 bei 6 großen Regatten das erfolgreichste Team. Es war eine sensationelle Zeit zusammen. Mit klarer Perspektive und Potential für die Zukunft 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *