Defi Azimut: Boris Herrmann erstmals im Einhand-Regattamodus auf IMOCA „Malizia“

Boris allein im Boot

Boris Herrmann auf “Malizia”, ex-Gitana © malizia

Bereits zum achten Mal treffen sich die IMOCA-Skipper zu der 24-Stunden-Hochsee-Regatta mit Start und Ziel vor Lorient. Auch die Deutsch-Französin Isabelle Joschke ist dabei.

Immerhin 15 IMOCA sind im Rahmen der „Globe Series“ am Start, darunter Jeremie Beyou, der mit seiner nagelneuen „Charal“ hier die erste Regatta überhaupt bestreitet. Weiter sind dabei Yann Elies, Vincent Riou, Paul Meilhat, Samantha Davies und die Deutsch-Französin Isabelle Joschke … um nur einige Namen zu nennen. Der Deutsche Boris Herrmann bestreitet bei diesem 24-Stunden-Solo-„Sprint“ erstmals auf seiner IMOCA „Mailizia“ (Ex Gitana) eine Einhand-Regatta, nachdem er zuvor bereits bei einigen Zweihand- und Crew-Regatten (u.a. Atlantic Anniversary Regatta des NRV von Bermuda nach Hamburg) mit dem spektakulären Foiler „Meilen fressen“ und Erfahrungen sammeln konnte. 

Defi Azimut gilt traditionell als „Positionierung innerhalb des IMOCA-Rudels“ und in diesem Jahr als letzte Vorbereitungs-Regatta vor der Solo-Transat „Route du Rhum“. 

Nach den Erfolgen der beiden Frauen Samantha Davies und Isabelle Joschke beim ungleich längeren, ebenfalls einhand gesegelten „Dhream Cup“ (Rang 1 und 2 vor Yann Elies), ist die Szene derzeit sehr gespannt, wie die Frauen sich bei etwas frischeren Winden schlagen werden.

Defi Azimut

Die Deutsch-Französin Isabelle Joschke segelt auf “Monin” © martinez

Um 17 Uhr starteten die IMOCA vor Lorient bei 18-20 Knoten Windstärke. Die Wettervorhersage-Modelle sind sich noch nicht einig: Manche rechnen im Regatta-Dreieck vor Finisterre über Nacht mit eher abflauenden Winden, andere prognostizieren einen Tief-Ausläufer mit frischen sechs bis sieben Beaufort. 

Defi Azimut

Start zum Defi Azimut © defi azimut

Die Einhand-Segler können laut Ausschreibung beim Defi Azimuth fakultativ einen „Media“-Menschen an Bord nehmen, der allerdings keine seglerische und navigatorische Hilfestellung geben darf. Wer hiervon „Gebrauch“ macht (und ob die Headline dieses Artikels also stimmt :).  ), konnte im Vorfeld des Starts nicht in Erfahrung gebracht werden. Was wir aber spätestens mit den ersten „On Board“-Aufnahmen sehen werden… 

Wer „dabeisein“ will: Tracker (wird im „Sprint“ alle fünf Minuten aktualisiert)

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden

Ein Kommentar „Defi Azimut: Boris Herrmann erstmals im Einhand-Regattamodus auf IMOCA „Malizia““

  1. avatar breizh sagt:

    Da ist dann Samantha Davies auf den letzten Metern noch von alten Fuchs Vincent Riou eingeholt worden. Weniger als vier Minuten trennten die Beiden. Boris Herrmann hat einen guten 5 Platz belegt. 45 Minuten mehr hat er benötigt. Die Monin von Isabelle Joschke lief wohl nicht so gut oder sie nicht 100 % fit.
    Bei Charal scheint noch nicht alles den Härtetest bestanden zu haben, wollen wir hoffen, dass ihre Aufgabe keine größeren Schäden zur Ursache hatte.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *