Die “Traumpaare” bei der Route du Rhum: Frohe Botschaft und eine Trennung

Es ist ein Mädchen

Die größte Leistung während der vergangenen Route du Rhum absolvierte eine Skipperin, die gar nicht dabei war. Clarisse Cremer brachte Töchterchen Mathilda auf die Welt, während der Vater auf dem Atlantik kämpfte.

Mit dem Händchen der Neugeborenen. Clarisse Cremer verfolgt das Rennen des dritten Familienmitglieds per Tracker. © Cremer

Clarisse Cremer (342) gehört zu den Shooting-Stars der IMOCA-Szene. Positive, junge Ausstrahlung verbunden mit Intelligenz und Kampfgeist hatten ihr vor der vergangenen Vendée Globe einen Sponsorvertrag mit Banque Populaire eingebracht und einen leistungsfähigen IMOCA beschert, für den sie eigentlich noch zu wenig geleistet hatte.

Cremer noch mit Baby an Bord. © Cremer

Aber die Vorschuss-Lorbeeren waren gut platziert. Cremer segelte ihren gecharterten Nicht-Foiler, den potenziell schnellsten der Flotte – mit dem Paul Meilhat 2018 die Route du Rhum gewann (ex SMA) – eher vorsichtig aber an einem Stück um die Welt, wurde als Zwölfte beste Frau – nach dem Ausfall von Sam Davies und Isabelle Joschke – und soll 2023 den schnellsten Foiler “Apivia” übernehmen.

Die größte Aufgabe bewältigte sie aber zwischen den beiden Vendée Globe Projekten. Am 19. November schenkte sie Töchterchen Mathilda das Leben. Dabei musste sie ohne ihren Mann Tanguy Le Turquais auskommen

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.