DN-Euro im Eissegeln: Karol Jablonski siegt in Estland. Petzke siebter

Nach Eissegel-Sieg doch noch zum Cup?

Jablonski (P-36) im Kampf mit der starken polnischen Konkurrenz. © Zakrzewski

Der Deutsch-Pole Karol Jablonski hat die Eissegel-Europameisterschaft im DN-Schlitten gewonnen. Gegen 155 Teilnehmer in drei Gruppen lag er mit 15 Punkten Vorsprung vor dem Polen Robert Graczyk und den Brüdern Lukasz und Tomasz Zakrzewski. Bester Deutscher und Nicht-Pole war Holger Petzke auf Rang sieben.

Für Jablonski war es ein gelungenes Comeback in Saarma/Estland nach acht Jahren Abstinenz vom DN-Zirkus. In den 80er Jahren wurde er zweimal Vize-Europameister und viermal Vize-Weltmeister

Karol Jablonski (m.) wird für seinen DN-Europameistertitel in Estland geehrt. © Zakrzewski

Die Bedingungen waren überwiegend optimal. Bei 14-18 Knoten Wind erreichen die Schlitten 120 -140 km/h Speed. Bei wenig Wind zur Mitte der Regattaserie schwächelte Jablonski noch mit zwei 23. Plätzen, aber dann beendete er die Aufgabe mit den Rängen 2,2,1,1.

Für Jablonski mag der Titel in mehrfacher Hinsicht ein Neustart sein. Auf dem Eis begann sein Siegeszug im den internationalen Regattageschehen, der 2007 beim America´s Cup 2007 seinen Höhepunkt fand.

Jablonski (r) im Dreikampf bei 120 km/h. © Zakrzewski

Jablonski stieß beim Louis Vuitton Cup am Steuer des spanischen Herausforderers Desafio bis ins Halbfinale vor und fügte den Neuseeländern immerhin zwei Niederlagen zu. Nach dem 2:5 galt Jablonski als einer der besten Steuerleute der Szene.

Er hatte gute Angebote für den nächsten Cup aber schließlich verpflichtete ihn Jochen Schümann für das Team Germany. Aber schließlich wurde er das Opfer des America´s Cup Streits, der bis heute andauert.

Der Kieler Holger Petzke schob sich als bester Nicht-Pole auf Rang sieben. © Zakrzewski

Jablonski segelte noch sporadisch auf der „Y3K“ und der „Container“ und schien bei den Russen um das Team Synergy einen potenten neuen Arbeitgeber zu bekommen. Er steuerte beim Audi MedCup, musste aber schließlich einem Russen den Platz abtreten.

Seitdem ist es ruhig geworden um Jablonski. Aber mit dem Eissegel-Sieg offenbaren sich neue Kontakte zum Syndikat Argo Challenge, das eine America´s Cup-Kampagne vorbereitet.

Dabei handelt sich um eine Gruppe behinderter Segler, die der zweimalige Olympiamedaillengewinner Lars Grael um sich geschart hat. Grael verlor 1998 ein Bein bei einem Bootsunfall. Argo Challenge verkündet, dass es gemeinsam mit Jablonski, ein Team für den 34. America´s Cup in San Francisco zusammenstellen wolle.

Die Top Ten. Jablonski freut sich, Holger Petzke 2.v.l. © Zakrzewski

Kleines Schmankerl zum Schluss: Wenn der Wind einmal ausbleibt behelfen sich die Polen auf diese Weise.

Galerie I

Galerie II

Ergebnisse

Top Ten:

1 P 36 Jablonski, Karol 1 1 3 1 6 [23] [23] 2 2 1 1 4 3 25,00 1

CTMJessJob

2 P 155 Zakrzewski, Lukasz 4 [11] 4 5 1 1 [12] 4 3 10 2 1 7 42,00 2

3 P 31 ROBERT, GRACZYK 5 3 1 4 12 4 1 3 5 [17] 7 [39] 12 57,00 3

4 P 55 Zakrzewski, Tomasz 2 13 [14] 6 4 7 9 1 1 [30] 8 10 11 72,00 4

5 P 431 RADZKI, JAREK 8 6 5 2 [17] [19] 15 8 12 2 10 5 2 75,00 5

6 P 164 Pawel, Burczynski 7 4 [27] 7 16 5 8 14 [20] 3 9 6 1 80,00 6

7 G 890 Petzke, Holger 13 [21] 2 14 13 2 7 17 [55/DNF] 14 5 3 13 103,00 7

8 M 53 Hamr‡k, PŽter 3 2 22 10 10 3 3 10 21 [39] [35] 23 26 133,00 8

9 P 114 Burczynski, Michal 6 15 16 9 9 13 [26] 13 7 [21] 11 17 19 135,00 9

10 O 311 Alvikis, Matiss 12 17 [43] 11 19 9 11 7 4 7 19 19 [40] 135,00 10

AC-Syndikat Argo Challenge

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

6 Kommentare zu „DN-Euro im Eissegeln: Karol Jablonski siegt in Estland. Petzke siebter“

  1. avatar bläck sagt:

    “….Bei 14-18 Knoten Wind erreichen die Schlitten 120 -140 Knoten Speed….”

    🙂

    Knoten im Finger beim Schreiben ?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar Manfred sagt:

    Nein, passt noch nicht ganz!
    Nach meiner Zählung wurde Karol bereits 7 x Weltmeister, nämlich: ´92´95, ´96, ´97, ´00, ´01, ´03 und mit dem aktuellen Titel: 3 x Europameister: ´92, ´01, ´11. Die Vizemeistertitel habe ich jetzt nicht gezählt.
    Ehre wem Ehre gebührt!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  3. Pingback: Rostock Sailing: Eisbericht: "Norddeutsche Scholle 2011"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *