Dokumentation: „Hugo Boss“ von New York nach Barcelona

Fremde auf See

Ryan Breymaier und Pepe Ribes hatten vorher noch nie zusammen gesegelt – kein Problem für echte Profis. Journalist Chris Museler dokumentierte das Rennen für die N.Y.-Times.

Beide sind höchst bekannte Gesichter aus der Hochsee-Regattaszene. Ryan Breymaier gilt als einer der bekanntesten US-Segler; als Boatman , Skipper, Vorschiffmann etc. ist er auf vielen Hochseeregatten gefragt. Seine größten Erfolge sind u.a. der fünfte Platz beim Barcelona World Race gemeinsam mit Boris Herrmann, Zweiter bei Quebec – St. Malo auf der Class 40 „Mare“ mit Jörg Riechers. Breymaier war als Crewmitglied bei der „Maserati“-Rekordfahrt New York – San Franzisko dabei und segelte im Juni dieses Jahres den IMOCA-„Sprint“ von New York nach Barcelona.

Breymaier auf Maloche © museler

Breymaier auf Maloche © museler

Der spanische Hochseeprofi Pepe Ribes, früher bekannt als Crewmitglied auf „Telefonica“, ist derzeit Co-Skipper auf der „Hugo Boss“ und bildet mit dem Briten Alex Thomson ein Team für das Barcelona-Round-the-World-Race.

Eigentlich sollten die beiden als kleine „Zwei-Wochen-Trainingsrunde“ das Rennen über den Teich gemeinsam fahren, doch Thomson wollte die Geburt seiner zweiten Tochter nicht verpassen. Als Ersatzmann verpflichtete „Hugo Boss“ schließlich kurz vor dem Start der Regatta Ryan Breymaier.

Zwei Profis, die noch nie miteinander unterwegs waren gemeinsam in einer Regatta, deren sportlicher Wert durchaus in Frage gestellt werden darf ( drei Teilnehmer, wovon einer wegen Skipper-Verletzung aufgeben musste)… kann das gut gehen?

Pepe beim Sundowner © museler

Pepe beim Sundowner © museler

Ein dritter Mann an Bord, der freie Journalist Chris Museler, dokumentierte diese eher seltene Konstellation für die New York Times. Ihm gelang ein ruhiges, unaufgeregtes 16-Minuten-Video, das den wirklich harten Alltag auf einer IMOCA während der zweiwöchigen Reise dokumentiert. Ein Streifen, der nicht durch hohe technische Qualität der Aufnahmen glänzt, aber gutes Einfühlungsvermögen in den „richtigen“ und kritischen Momenten zeigt.

Ein Muss für alle Hochsee-Regatta-Liebhaber.

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

3 Kommentare zu „Dokumentation: „Hugo Boss“ von New York nach Barcelona“

  1. avatar Firstler sagt:

    Geniales Video!!! Dankeeeee

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *