Dumm gelaufen: Starboot-Kollision an der Luvtonne – WM in Miami abgesagt

Abgeknickt

Die Starboot-Weltmeisterschaft in Miami 2020 ist gestrichen. Kein Wunder. Parallel zu dieser Meldung kursiert das Video einer äußerst unglücklichen Begegnung bei der vergangenen WM. Was dahinter steckt.

Klar, dass es derzeit kaum möglich ist, Weltmeisterschaften zu veranstalten. Reisebeschränkungen machen es nicht möglich, internationale Felder zusammenzubekommen. Und gerade in Miami, wo die Starboot-WM ab dem 13. November stattfinden 2020 Star Worlds ist an eine internationale Regatta nicht zu denken. 

Da kommt die Absage schon fast etwas spät. In der offiziellen Begründung heißt es nun, die Covid-19-Situation in Florida mache das Gesundheitsrisiko für Organisatoren und Segler zu groß, die Einreise-Verbote für Brasilianer, Kanadier und Europäer widersprechen dem Fairness-Gedanken, aber auch die ökonomische Krise spiele eine Rolle. Allein im Umfeld von Miami seien mehr als 30.000 Unternehmen pleite gegangen, da sei an Sponsoring nicht zu denken.

Derweil macht ein zurzeit auf Instagram kursierendes Video die Runde zeigt Segel-Action von der vergangenen WM in Porto Cervo, auf die die Beteiligten sehr gut verzichten können.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Karen D. Duncan (@karen_duncan_sailing) am

Bei einer Kollision an der Luvtonne kommt es zum Mastbruch. Der Schweizer Skipper Lorenz Zimmermann erkennt nicht die Lee-Überlappung seines italienischen Kollegen Giovanni Coppo und fällt ab, um die Luvtonne zu runden. Dabei kollidiert er mit dem Bug des Italieners, dreht dessen Boot herum, kann das Groß nicht fieren, weil es im Rigg des Gegners hängt, und schließlich knickt der Mast durch den Überdruck.

Die Schweizer wird von der Jury schließlich mit einer nicht streichbaren Disqualifikation bestraft. Aber auch die Italiener bringen in diesem Lauf nur Buchstaben auf die Ergebnisliste. BFD. Sie waren zuvor zu früh gestartet.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *