Einhand-Herausforderung Solitaire du Figaro: 34 Vendée-Globe-Stars von morgen

Die (wahren) Helden

2.500 Seemeilen in vier Etappen in der Biskaya und auf dem Ärmelkanal – die Figaristen segeln wieder um ihre begehrteste Einhand-Trophäe. Erstmals seit über 50 Jahren ist kein einziger Sieger der vormaligen Ausgaben dabei. Doch die Leistungsdichte ist hoch wie selten zuvor.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Ein Kommentar „Einhand-Herausforderung Solitaire du Figaro: 34 Vendée-Globe-Stars von morgen“

  1. avatar fse sagt:

    “… auf der Figaro 3, einem der zickigsten, aber auch leistungsstärksten Boote der Hochseeszene.” In Cherboug auf dem Steg nach dem Fastnet Race wurde mir allerdings gesagt,
    … die fährt auf Schienen durch das Feld …
    … gefühlt müsste die anluven, fährt aber einfach stabil gerade aus …

    Ich hab das ding aber nur von aussen und am Steg bewundert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − acht =