Eissegeln: Karol Jablonski zum zehnten Mal Weltmeister im DN Schlitten

Mein "Schatz"

Karol Jablonski hat in Schweden WM Titel Nummer zehn gewonnen. Ein “Korkenzieher” hätte fast das Aus bedeutet, dann brachte der Schlussspurt den Titel.

Karol Jablonski

Karol Jablonski gibt den WM Pott nicht mehr aus der Hand.

160 Eissegler aus 15 Nationen machten auf dem schwedischen Gran-See zwischen Göteborg und Stockholm den WM Titel im DN Schlitten unter sich aus. Dabei dominierte zum zehnten Mal Karol Jablonski (54). Allerdings wurde es diesmal sehr knapp, weil dem Deutsch-Polen im vierten Finallauf ein sogenannter Korkenzieher unterlief, bei dem sich das Gefährt in voller Fahrt um 360 Grad dreht und zum Stillstand kommt.

Aber Platz 20 in diesem Lauf bedeutete den Streicher. Denn gewohnt nervenstark lieferte der ehemalige America’s Cup Steuermann, der nach 2007 auch den deutschen Cupper führen sollte, bei starkem Wind um fünf Beaufort drei zweite Plätze ab. Damit fing er Landsmann Michal Burczinski noch auf der Zielgeraden ab. Bronze holte der Este Vaiko Vooremaa.

Bester deutscher Eissegler wurde Holger Petzke auf Platz 17. vor seiner Freundin Anja Fiedler (32.). Insgesamt waren 23 deutsche Piloten am Start. Die meisten von ihnen sind auch bei der ab heute beginnenden Europameisterschaft an gleicher Stelle am Start.

Ergebnisse WM Eissegeln 2016

Eissegeln

Eines der drei Startfelder aufgereiht an der Linie bei der Eissegel WM in Schweden. © idniyra

Spenden

Ein Kommentar „Eissegeln: Karol Jablonski zum zehnten Mal Weltmeister im DN Schlitten“

  1. avatar Hannes sagt:

    Ich frag mich ja warum der alte Knochen nicht bei nem Cup Team als Taktiker oder Berater angagiert ist. Die Physik und die Geschwindigkeit ist bei nem Cup Foiler doch nahezu die selbe. Oder?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *