Erster Segelflug vor Mallorca: INEOS Britannia hebt ab – Mercedes Formel 1 Team checkt Daten

"Ein großer Schritt"

Die Standleitung von Palma zur Mercedes-AMG-Basis in Brackley funktioniert. Die Techniker feierten auf der britischen Insel, als der erste von ihnen geschaffene Segel-Foiler auf dem Wasser abhob.

“Es war ein großer Schritt, den America’s Cup mit der Formel 1 zu kombinieren”, sagt Ben Ainslie, Chef bei INEOS Britannia, dem neuerlichen Herausforderer-Team um den America’s Cup. “Für viele dieser Ingenieure war es ein großer Schritt, sich klarzumachen, was in einem solchen Boot steckt – die Systeme zum Laufen zu bringen und es dann zum Fliegen zu bringen. Es war also ein guter Schritt nach vorn für das Team. Aber es liegt noch ein langer Weg vor uns, bis das Boot voll einsatzfähig ist.”

So kommentiert Ainslie die ersten Flugstunden mit dem neuen LEQ12 Testboot, das durch seine radikalen, kantigen Linien auffällt. In den vergangenen Wochen hatten die Briten vor ihrer Basis in Palma überwiegend Schleppversuche auf dem Wasser unternommen und sich offenbar sehr vorsichtig an die ersten Meilen unter Segeln herangepirscht.

T6 erstmals segelnd im Flugmodus © INEOS Britannia

Insider haben beobachtet, dass in diesem America’s-Cup-Zyklus bisher kein anderes Boot so sehr mit Sensoren und Messgeräten ausgerüstet ist, wie der “T6” genannte Foiler der Briten. Für sie geht es offenbar hauptsächlich darum, den Echtzeit-Datenfluss nach England zu stabilisieren, wo in der Formel1-Basis an den schnellsten Linien für den späteren AC75 Cupper getüftelt wird.

INEOS Britannia will maximal von der Zusammenarbeit mit dem Formel1-Weltmeisterteam profitieren

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.