Extreme Sailing Series mit 40 Fuß Kats expandiert

Extreme 40s überschlagen sich vor Freude

Das Salz in der Suppe. Überschlag beim Extreme Sailing Series Event in Cowes © onEdition/OC Events

Die ersten Gewinner der Multihull America´s Cup Entscheidung zeichnen sich ab. Die Extreme Sailing Series mit den 40 Fuß Katamaranen hat nun eine echte Perspektive. Davon ist offenbar auch der Veranstalter OC Events überzeugt der jetzt die Extreme 40 Klasse übernommen hat, einschließlich der Design-Rechte und der Rechte für den Bau neuer Boote.

Potenzielle AC Syndikate wie das Team New Zealand haben schon angekündigt, zum Beispiel den AudiMedCup zu verlassen, um sich dem Multihull-Segeln zu widmen. Eine Teilnahme im Extreme Sailing Circuit wäre logisch. Und auch ein deutsches Team auf der Tour ist längst überfällig.

Seit dem Ausstieg von Titelsponsor iShares aus der Veranstaltung hatte OC Events Schwierigkeiten, die Serie weiterzuführen. Die Ausweitung nach Asien verbunden mit dem Engagement des Oman mit zwei Teams und der Einstieg von Red Bull hielt die Regatta am Leben, obwohl der Titelsponsor fehlte. Aber nun stehen die Chancen gut, dass sich bald die potenziellen AC Teams auf der Bühne zeigen.

OC Events hat sich so positioniert, dass sich die Investition jetzt auszahlen könnte.

Hier das hübsche Vorschau-Video zum nächsten Event vom 24. bis 26. September in Trappani:

Hier die Pressemitteilung:

Die preisgekönte Segelserie Extreme Sailing Series™ expandiert: OC Events, im vierten Jahr Veranstalter der Extreme Sailing Series™, bestätigt die Pläne. Die Erweiterung ist Teil einer Planung für die kommenden fünf Jahre in der professionelle Serie, die die Außen-Wahrnehmung des Segelsports völlig verändert hat. Extreme Sailing Series™ ist eines der spektakulärsten Ereignisse im Sport.

Um diese Ziele zu erreichen, hat OC Events in dieser Woche die Extreme 40 Klasse übernommen, einschließlich der Design-Rechte und der Rechte für den Bau neuer Boote. Der Niederländer Herbert Dercksen, Inhaber der Firma Tornado Sports, hat diese Rechte an OC Events veräußert.

Dercksen hat im Jahr 2005 den Katamaran Extreme 40 gemeinsam mit Mitch Booth und Daniel Koene entwickelt. Konstrukteur der Extreme 40 ist Yves Loday, gebaut werden die Boote heute bei Marstrom Composites in Schweden.

Zukünftig bekommen teilnehmende Teams nun alles aus einer Hand: Vom Kauf der Boote über den technischen Support bis zum Management der Klasse liefert OC-Events den gesamten Service.

Wie bereits angekündigt, wird die Extreme Sailing Series™ das Hauptereignis der Klasse sein und das mindestens bis Januar 2013. Die Einbindung der vorhandenen Teams in die mögliche Weiterentwicklung der Boote und Regeln für die kommende Saison wird aktiv betrieben.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *