Extreme Sailing Series: High Speed Sailing wieder in Hamburg – diesmal auf Tragflächen

Die Foiler kommen

Teure, aber auch spektakuläre Kulisse: Extreme Sailing Series Act 5 vor der Hamburger Elbphilharmonie © jesus renadoCredit Jesus Renado.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Extreme Sailing Series: High Speed Sailing wieder in Hamburg – diesmal auf Tragflächen“

  1. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    …fast den Fuß absegelte…?!

    Carsten, Du selbst schriebst damals:

    Erste Berichte über einen nahezu abgetrennten Fuß haben sich damit nicht bestätigt.
    Auch in Bezug auf die befürchteten Sehnen- und Nervenabrissen gab es Entwarnung.

    Warum kramst Du jetzt wieder die olle Räuberpistole hervor?

    PS: Nicht die Profilvorderkante ist scharf, sondern die Hinterkante

  2. avatar dubblebubble sagt:

    Fuss absegeln? Wie öde. Wenn ich mit meinem Schnellboot unterwegs bin, segel ich mir jedesmal den Arsch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =