Extreme Sailing Series Video: Jes Gram Hansen mit SAP-Team vor dem Rio Finale

Voll reingehängt

Das SAP Extreme Sailing Team in Aktion:

Der Däne Jes Gram Hansen (41) war einer der aufstrebenden Steuerleute des America’s Cups 2007 als Startsteuermann bei Mascalzone Latino und als solcher gehörte er zu den großen Verlierern des Ellison-Bertarelli Streits sehen. Der legte den America’s Cup über viele Jahre lahm und nahm nicht nur dem dänischen Profi seine Einnahmequelle.

Die Dänen hängen sich auf ihrem Extreme 40 Katamaran voll rein. © Lloyd Images

Die Dänen hängen sich auf ihrem Extreme 40 Katamaran voll rein. © Lloyd Images

Gram Hansen musste um Engagements bei den Eignern von großen Yachten buhlen. Ein zähes Geschäft, bei dem der Spaß für Hochleistungssegler nicht immer gegeben ist, wenn sie sich nach Vergütung messen sollen.

Der Vize-Weltmeister im Matchrace 2002, der schon für Russell Coutts den Taktiker auf der Match-Tour machte, wollte nicht mehr alleine auf solche Engagements warten. Er tat sich mit dem Profi Kollegen Rasmus Kostner und versuchte ein eigenes Projekt zusammenzustellen, um auf der Extreme Sailing Tour dabeizusein.

Die Dänen hängten sich voll rein, holten einen X40 Katamaran nach Kopenhagen, übten, betrieben corporate Sailing und suchten nach dem großen Sponsor, der ihnen eine Teilnahme auf der Tour ermöglichen könnte. Nicht viele trauten ihnen ein erfolgreiches Projekt zu. Aber Hartnäckigkeit bezahlte sich aus. Mit SAP zogen sie einen echten Schwergewicht-Sponsor an Land.

Das dänische Extreme 40 Team um Steuermann Jes Gram Hansen kommt immer besser in Fahrt. © Lloyd Images

Das dänische Extreme 40 Team um Steuermann Jes Gram Hansen kommt immer besser in Fahrt. © Lloyd Images

Nun ist die Extreme Sailing Series etwas aus der ersten Reihe der professionellen Segelveranstaltungen herausgetreten, seit der America’s Cup Fahrt aufgenommen hat. Nur noch acht Teams sind regelmäßig am Start, die großen Cup Teams fehlen und ein Etappenstart musste wegen Sponsor-Engpässen ausfallen. Aber besonders Ernesto Bertarelli hält die Katamaran Tour am Leben, die immer wieder spektakuläre Wettkämpfe bietet.

Für die Dänen ist es ein harter Weg, ganz nach oben zu kommen. Vor dem Saisonfinale, das vom 6. bis 9. Dezember in Rio stattfindet, liegt das SAP-Team nach den Plätzen 8/7/5/6/5 auf Platz sechs. Aber Rang fünf ist noch drin. Es wäre ein starkes Ergebnis für die erste Saison. Die Lernkurve steigt stetig nach oben.

Ihr neues Team Video zeigt die Faszination der Extreme 40 Wettkämpfe auf engstem Raum.

Eventseite

Extreme Sailing Teaser Video vor dem Finale in Rio:

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *