Faszination Segeln: Sailing at it’s best – Sport-Action von der US-Saison 2013

Attraktives Gesicht

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

11 Kommentare zu „Faszination Segeln: Sailing at it’s best – Sport-Action von der US-Saison 2013“

  1. avatar <°((( ~~< sagt:

    Naja, es ist wie so oft mit den Segelfilmen: Hektisch zusammengeschnittene Filmschnipsel, Sekundenbruchteile lang und aus dreißig verschiedenen Klassen, untermalt mit dröhnender Musik – DAS finden Leute am Segeln attraktiv?

  2. avatar dubblebubble sagt:

    Totaler Mist. Langsam kommt man sich blöd vor. Kaum hat man sich auf einen Ausschnitt konzentriert… und wech.
    Vielleicht könnte SR diese videösen Zumutungen strenger vorsortieren?

  3. avatar Hannes sagt:

    Ich fands cool!

  4. avatar Klaus sagt:

    kann mich nur anschließen 🙂 total cool

    erinnert mich an vor 3 Jahren – Speedsegeln auf dem Cat – wenn man es kann ist es das Allerbeste.

    aber man(n) wird ja ruhiger 🙂

  5. avatar Wolfram sagt:

    Kennt denn jemand die Bootsklasse mit dem extrem runden und flachen Bug, im Video bei 3:14min? Wirklich so schnittig oder nur verzerrt…

  6. avatar Wolfram sagt:

    Vielen Dank! Hatte ich vorher noch nie gesehen.

  7. avatar andreas borrink sagt:

    Immer wieder das gleiche. Offenbar gibt es irgendein Gesetz, nach dem Segeln nur in maximal drei Sekunden langen Einstellungen wiedergegeben werden darf.

    Es wäre mal interessant, von den Profis (und die Produzenten dieses Videos sind jawohl welche!?) zu hören, WARUM das so ist!? Wird es langweilig, wenn die Schnittintervalle größer werden? Schalten dann alel ab? Oder gibt es Dinge, die man nicht sehen SOLL? Es muss doch irgendein konstruktiver Gedanke dahinter stecken!

    Vielleicht finden wir – denen das zu hektisch ist – mehr Freude an diesen Videos, wenn man uns das Geheimnis verrät…..!?

    • avatar penaltybox sagt:

      this is a compilation of all the events I produced over the whole year just some of the highlights. In order to include many of my favorite shots I have to keep them short, otherwise the video would be too long. If you want to see more videos with longer shots see the other pages, like here http://www.penaltyboxproductions.com/category/one-design/

      I hope you can find something more to your liking.

      petey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =