Finn Dinghy Masters WM: Budzien holt Silber, Schmidt 6. bei 285 Schiffen

Erfolgreiche Masters

Bei dem größten Finn Dinghy Event aller Zeiten, der Masters Weltmeisterschaft mit 285 Teilnehmern, holte André Budzien als Gesamtzweiter den Titel bei den Grand Masters (50-60 Jahre) vor Thomas Schmidt.

Finn Masters Medalrace vor La Rochelle

Start zum Finn Masters Medalrace vor La Rochelle. © Claire ADB/Finn World Masters 2013

In der Gesamtwertung mussten die beiden dem Tschechen Michael Maier den Vortritt auf dem Siegerpodest lassen, der zum fünften Mal den Masters WM Titel gewann. Er siegte auch bei dem extrem harten Medalrace bei über 20 Knoten Wind.

Budzien konsolidierte den Vize-WM-Titel mit Rang drei im Medalrace, Schmidt wurde noch von dem Holländer van Hellemond auf Rang sechs verwiesen.

Michael Maier passiert im Medalrace vor André Budzien.

Michael Maier passiert im Medalrace vor André Budzien. © Claire ADB/Finn World Masters 2013

Zuvor fanden die zwei Rennen der beiden verbliebenen Gruppen statt, die es nicht unter die Top Ten geschafft hatten. Dabei glänzten der Neuseeländer Karl Purdie (OK Weltmeister 2010) und Uli Breuer mit einem ersten und zweiten Platz. Beide schleppen aber eine DNE Wertung mit, die einen vorderen Gesamtplatz verhindert haben.

In beiden Fällen handelte es sich um einen Regel 42 Protest wegen unerlaubten Vortriebs. Bahnschiedsrichter hatten die Segler beim ersten Vergehen mit einer 720 Grad Strafe belegt. Beim zweiten Vorfall in der Serie muss man aufgeben, was beide versäumten. Die Strafe dafür ist dann die volle Punktzahl, die nicht gestrichen werden darf. Und das ist eine heftige Strafe bei einer Flottenhälfte von 144 Booten.

Grand Master Podium: Thomas Schmidt (2.), André Budzien (1.), Michael Staal (DEN 3.).

Grand Master Podium: Thomas Schmidt (2.), André Budzien (1.), Michael Staal (DEN 3.). © Claire ADB/Finn World Masters 2013

Ergebnisse Finn Masters Worlds 2013

Overall Results: (top ten)

 

1 CZE 1 Michael MAIER 10 (1)

2 GER 711 Andre BUDZIEN 17 (3)

3 USA 505 Erik LIDECIS 20 (4)

4 LTU 7 Tauras RYMONIS 25 (5)

5 NED 41 Karel VAN HELLEMOND 34 (2)

6 GER 193 Thomas SCHMIDT 34 (8)

7 GBR 2 Allen BURRELL 38 (6)

8 FRA 75 Laurent HAY 38 (7)

9 DEN 80 Michael STAAL 47 (9)

10 GBR 42 Adrian BRUNTON 59 (10)

 

Das Podium der Gesamtflotte: André Budzien (2.), Michael Maier (CZE, 1.), Erik Lidesic (USA, 3.)

Das Podium der Gesamtflotte: André Budzien (2.), Michael Maier (CZE, 1.), Erik Lidesic (USA, 3.) © Claire ADB/Finn World Masters 2013

Grand Masters

1 Andre Budzien (GER)

2 Thomas Schmidt (GER)

3 Michael Staal (DEN)

 

Grand Grand Masters

1 Henk de Jager (NED)

2 Seppo Ajanko (FIN)

3 Dirk Seret (AUS)

 

Legends

1 Friedrich Muller (GER)

2 Minski Fabris (CRO) 3 Howard Sellars (GBR)

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Spenden
https://yachtservice-sb.com

2 Kommentare zu „Finn Dinghy Masters WM: Budzien holt Silber, Schmidt 6. bei 285 Schiffen“

  1. avatar Laßet uns beten! sagt:

    Finn unser im Atlantik.
    Geheiligt sei deine Wasserlinie.
    Dein Angleiten komme.
    Dein Vortrieb geschehe,
    wie im Meer, so auf den Seen.
    Unser tägliches Hängen gib uns heute.
    Und vergib uns unser Pumpen,
    wie auch wir vergeben den Reißern, Schauklern, Wriggern und Pumpern.
    Und führe uns nicht in einen Extremschlag,
    sondern erlöse uns durch eine Wende.
    Denn dein ist die Kreuz
    und der Raumkurs und der Downwind
    in Ewigkeit.
    Amen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 28 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *