Historie: Wie der America’s Cup seine Unschuld verlor – vor Gericht und hinter den Kulissen

Kanne für Streithähne

Wie Regeländerungen, Regeldehnungen und Regelauslegungen den America’s Cup veränderten. Eine Story über Männer mit und ohne Regeln! 

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

5 Kommentare zu „Historie: Wie der America’s Cup seine Unschuld verlor – vor Gericht und hinter den Kulissen“

  1. avatar jorgo sagt:

    Sehr schöne Zusammenfassung!

  2. avatar Bollwerk sagt:

    Moin,

    fast richtig.
    DIe Schweizer hatten als solche hatten mit der Klausel “ocean water” kein Problem. Wäre es so, hätte Alinghi den Cup niemals herausfordern, gewinnen und in Valencia einmal erfolgreich verteidigen können. Der Streit mit ORACLE rührte daher, dass Ellison die legitimation des “Challengers of Record” für den 33. AC anzweifelte; ein in Spanien für den spanischen Herausforderer neu gegründeter Club. Der hatte, weil eben neu gegründet, logischer Weise in der Vergangenheit noch keine “anual regatta on ocean waters” ausgerichtet. So kam es zu einen DoD Race welches Alhinghi verlor.

    Mast und Schot…
    Bollwerk

  3. avatar Till sagt:

    Alinghi V, das Boot der Schweizer beim 33. AC war ein Katamaran und nicht wie im Bericht geschrieben ein tri. Ansonsten wirklich ein schön geschriebener Artikel. Gerne mehr davon!

  4. avatar Alexander Greil sagt:

    Larry Elisson finde ich sehr unsympatisch und ist einfach kein Segler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + 19 =