Historisches Video: Cadet-Week 1959 – 160 Junior-Teams am Start

Diskreter Charme der 50iger

Cadet-Jüngstensegler 1959! © britishpathes

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

6 Kommentare zu „Historisches Video: Cadet-Week 1959 – 160 Junior-Teams am Start“

  1. avatar andreas sagt:

    Süss die Lütten!

    Sowas gab’s in Hamburg bis Ende der 70er auch, nannte sich Puschen (offiziell: “Mickyboot”). Ernst Lehfeld Konstruktion, so eine Art Seifenkisten auf dem Wasser, ganz ähnlich dem Cadet. Raumschots kamen die Dinger spektakulär in’s Rutschen…..Hier ein paar Bilder aus den frühen 70ern:

    https://www.dropbox.com/sh/z7r0riesrpsks8b/9_1SOjMcGc

    Vielleicht erinnrt sich ja noch jemand……..

    • avatar Angela sagt:

      Hallo Andreas,
      leider funktioniert Dein Link irgendwie nicht mehr. Ich suche schon länger nach Photos vom Puschen und würde mir Deine Bilder gern ansehen. Anfang der 80er hab ich auf dem Ratzeburger See Puschen gesegelt, hat Spass gemacht.

  2. avatar coist sagt:

    Ha der Kleine auf dem ersten Bild sieht aus wie Russell Coutts in jung 😉

    • avatar andreas sagt:

      War auch mein Gedanke!

      Aber ’59 war der noch Quark im Regal……..

    • avatar andreas sagt:

      dazu Originalton Coutts:

      “My first boat was a P Class; an amazing little craft. It is seven feet long and usually home built out of plywood. It has one sail, a short mast, a low aspect sail plan and it has the mast stepped well forward. The cockpit has no self draining system and you have to bail the water out continuously when sailing in strong winds. They are much more demanding boats to sail than an Optimist or Sabot and they are one of the most difficult boats to sail downwind in strong winds because they frequently nose-dive. It’s such a complicated boat in terms of balance, sail shapes, and tuning that there’s no doubt that if you can master it you can sail almost any boat. It’s a great training boat because it’s difficult to sail correctly, especially in windy conditions.”

      Das gilt sinngemäß auch für den Puschen, besonders das mit dem Pützen und die Neigung zum Nosedive…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 + 12 =