Hugo Boss-Havarie: Alex Thomson erklärt die Situation an Bord – 800 Meilen ohne Kiel

"Ziemlich nervenaufreibend"

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Hugo Boss-Havarie: Alex Thomson erklärt die Situation an Bord – 800 Meilen ohne Kiel“

  1. avatar Malte Stölzner sagt:

    Sagt Alex Thomson nicht eigentlich, dass sie ohne Kiel gekentert wären, er aber glücklicher Weise noch dran war, und sie deshalb nicht gekentert sind?

  2. avatar breizh sagt:

    Einfach nur das Video verlinken und man alle Informationen. Alex Thomson spricht relativ klares Englisch.

  3. avatar Graham Snook sagt:

    Please remove my image of Hugo Boss. You do not have a licence to use this image. The image may only be used with reference to the Mirabaud Yacht Racing Image competition and is embargoed for editorial use not relating to the competition. Thank you

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − 16 =