ILCA Stunts: Krasse Bedingungen vor Mallorca – Wellenritte im Weißwasser

Go big or go home

Vor einem schönen Tag auf See müssen die ILCA-Segler eine extreme Brandung überwinden, um das Trainingsrevier vor Palma zu erreichen. © Sailing Energy

Wer etwas Großes werden will, lässt sich von ein paar Wellen nicht abschrecken. So könnte man das Video betiteln, das beim Training vor einem der großen Saisonhöhepunkte der Olympiasaison entstanden ist. Oder: go big or go home! – Geh aufs Ganze oder gehe nach Hause.

Insbesondere am Donnerstag herrschten vor Palma de Mallorca extreme Bedingungen nachdem in der Nacht ein Sturm mit Windstärke acht auf die Küste getroffen war und bis zu fünf Meter hohe Wellen aufgebaut hatte. Für die Süd- und Ostküste war die Warnstufe Orange (2 von 4) ausgerufen worden.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „ILCA Stunts: Krasse Bedingungen vor Mallorca – Wellenritte im Weißwasser“

  1. avatar oh nass is sagt:

    Eigentlich ganz cool, aber der/die/das Filmende war so blöd, sein Smartphone hochkant zu halten. Aber das begreifen die Leute wohl nicht mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert