IMOCA: Armel Le Cléac’h präsentiert seinen neuen Open 60-Einrumpfer mit Foils

Anschnallen zum Abheben

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

3 Kommentare zu „IMOCA: Armel Le Cléac’h präsentiert seinen neuen Open 60-Einrumpfer mit Foils“

  1. avatar Campo de Molina sagt:

    Habt ihr da nicht Safran und Andrea Mura’s Vento Di Sardegna (auch VPLP/Verdier, aber gebaut von Persico) vergessen?

    http://www.vendeeglobe.org/en/news/article/14646/a-look-at-the-progress-being-made-with-the-new-builds-for-the-vendee-globe.html

  2. avatar Stefan Scherf sagt:

    Erzeugen die Foils auch ein aufrichtendes Moment, oder entlasten/heben sie “nur” den Rumpf, bzw. das Vorderschiff an?

  3. avatar Stefan Scherf sagt:

    “Mit einer ausfahrbaren Tragfläche in Lee soll nun zusätzlich Auftrieb erzeugt werden, der vor allem senkrecht nach oben wirkt und damit das aufrichtende Moment verstärkt. Das Boot wird aus dem Wasser gehoben, ohne dabei zu krängen, und kann mit vollem Druck weitergesegelt werden.”

    Quelle: http://www.yacht.de/sport/news/der-erste-open-60-mit-tragflaechen/a95613.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.