IMOCA: “Charal” gewinnt 1,2 Meilen Speed-Run – Warmlaufen für den Atlantik

Zeigt her eure Flügel

Kaum Welle, strahlende Sonne und mehr als 20 Knoten Wind. Ideale Bedingungen für den Speed-Run beim Azimut Challenge. Nahe dran am 30 Knoten-Schnitt. Danach sind 21 IMOCAs zur 48-Stunden-Regatta gestartet. Der Favorit ist überlegen.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „IMOCA: “Charal” gewinnt 1,2 Meilen Speed-Run – Warmlaufen für den Atlantik“

  1. avatar jorgo sagt:

    Der Klimawandel schlägt immer neue Kapriolen:

    Jetzt weht der Mistral schon auf dem Atlantik vor Lorient…. bald auch auf der Ostsee?

  2. avatar miku sagt:

    Jep, nach kurzfristigem Abstecher zu atlantischen Gewässern weht der Mistral jetzt wieder verlässlich in den Golfe du Lion, ergo Richtung Mittelmeer!😏

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × vier =