In eigener Sache: Neue Heimat für Magazin segeln

EMG trennt sich von Magazin segeln

Ulm/Münster. Das Fachmagazin segeln wechselt zum 1. Januar 2024 von der Ebner Media Group/Ulm zum Weiland Verlag/Münster. Es soll dort mit dem Titel LOGGE&LOT verschmelzen und 6x jährlich mit doppeltem Umfang erscheinen. Darauf weisen Ebner Media Group und Weiland Verlag GmbH hin, die den Schritt noch vor Weihnachten auch vertraglich abschließend fixieren werden.

Ein Kommentar „In eigener Sache: Neue Heimat für Magazin segeln“

  1. avatar Martin sagt:

    Das Magazin SEGELN empfand ich einst besser als die YACHT, was m.E. allerdings auch nicht schwierig ist…

    Sicher nicht so tiefgründig wie der eher technisch orientierte PALSTEK, aber durchaus mit Berechtigung für seinen Platz am Markt. Irgendwann wurde das Magazin dann, zumindest von mir, gar nicht mehr wahrgenommen. Allenfalls nach längerer Suche im Buchhandel an Flughäfen oder Bahnhöfen wurde man fündig. Der gegründete Seglerrat aus der Leserschaft schlief auch ein, insgesamt eine traurige Entwicklung. Ob man das mit LOGGE&LOT wieder beleben kann, ich habe meine Zweifel und bin gespannt.

    5
    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert