Audi Medcup: Jochen Schümann erklärt im SR-Interview den plötzlichen All4One-Höhenflug

Wundersame Auferstehung

Jochen Schümann freut sich mit Designer Rolf Vrolijk, dass dessen radikaler Rumpf nun doch funktioniert. © Ian Roman/Audi MedCup

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Audi Medcup: Jochen Schümann erklärt im SR-Interview den plötzlichen All4One-Höhenflug“

  1. avatar Lyr sagt:

    „Unsere Rennen sind sehr eng, der America´s Cup wird dagegen kein sportlich hochwertiger Wettbewerb. Aber sicher wird es gute Bilder geben. Stürze versteht jeder Idiot.“

    schön! 🙂 das spricht mir aus dem Herzen.

    • avatar stefan sagt:

      …für mich spricht da jemand, der beleidigt ist, dass er nicht dabei ist.

      …mal wieder typisch deutsch: meckern und schlecht reden, nur weil man nicht mitspielen darf.

Schreibe einen Kommentar zu Lyr Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.