TP52 Superseries: Schümann zum Abschluss 2., Azzurra gewinnt Saison

Verlorener Glanz

Wir haben sie vermisst die TP52s in dieser Saison. Nach dem Abgang von Audi aus der MedCup-Serie ist der große Glanz verloren gegangen. Zum Saison Finale 2012 kamen nur noch fünf Schiffe. Die segelten zwar ohne Frage wie gewohnt auf höchstem Niveau aber mangels Masse sind nicht viele Lorbeeren zu gewinnen.

Das Schümann-Team knallt in eine Welle, hält vor Valencia aber gut mit. © Xaume Olleros/52 Superseries

Das Schümann-Team knallt in eine Welle, hält vor Valencia aber gut mit. © Xaume Olleros/52 Superseries

So passte das Finale in Valencia zum überschaubaren Treiben im ehemaligen America’s Cup Hafen. Es bot guten Sport, aber die Segelwelt sieht kaum noch zu. Der Anspruch der Champions League des Segelns ist nicht mehr zu halten seit die Musik eben doch immer mehr in San Francisco spielt, wo der America’s Cup in die entscheidende Phase geht.

Seit Udo Schütz mit seiner “Container” den Spaß verloren hat, sorgt Jochen Schümann mit der “All4One” in Kooperation mit seinem französischen Freund Stephane Kandler für den deutschen Aspekt, der durch Boris Herrmann als Navigator ergänzt wird.

Zeitig an der Startlinie. Aber der Platz reicht bei insgesamt fünf Yachten auch aus. © Xaume Olleros/52 Superseries

Zeitig an der Startlinie. Aber der Platz reicht bei insgesamt fünf Yachten auch aus. © Xaume Olleros/52 Superseries

Der Neubau für die Saison 2011 zeigte sich eigentlich von Anfang an mit Problemen. Deshalb konnte All4One auch 2012 nicht viel erwarten. Dafür stellt der zweite Platz beim Finale eine starke Leistung dar. Mehr als der fünfte und letzte Platz in der Gesamtwertung war ohne die Teilnahme am Sardinia Cup allerdings nicht drin.

Höhepunkt war für Schümann der Sieg bei der Copa del Rey, wo das Boot seine bekannten Stärken bei Starkwind zeigte. “Wir haben gelernt, unser Boot zu segeln nach den Problemen in der vergangenen Saison”, sagt Schümann. “Es ist immer wieder ein Vergnügen mit diesen Booten und wir hatten eine sehr effiziente Saison. Wir waren sehr gut angesichts geringer Ausgaben.”

Luna Rossa Taktiker Francesco Bruni freut sich über den Sieg an der Pinne von Azzurra. © Xaume Olleros/52 Superseries

Luna Rossa Taktiker Francesco Bruni freut sich über den Sieg an der Pinne von Azzurra. © Xaume Olleros/52 Superseries

Dabei spielt er besonders auf die Italiener an, die das Schwesterschiff der “All4One” gegen einen Azzurra Neubau eintauschten und prompt gewannen. Allerdings schafften sie erst in der letzten Serie Abonnement Sieger Quantum vom ersten Platz zu verdrängen. Luna Rossa Taktiker Francesco Bruni kam aus San Francisco angereist und übernahm das Steuer für die letzten Rennen, die sich als Match Race gegen ex Alinghi-Steuermann Ed Baird gestalteten.

Ergebnisse Valencia

"Azzurra" weingt die Freunde von "Quantum" in Valencia überwiegend in ihren Windschatten. © Xaume Olleros/52 Superseries

“Azzurra” weingt die Freunde von “Quantum” in Valencia überwiegend in ihren Windschatten. © Xaume Olleros/52 Superseries

"All4One". Mit wenig Aufwand überraschend gut gesegelt. © Xaume Olleros/52 Superseries

“All4One”. Mit wenig Aufwand überraschend gut gesegelt. © Xaume Olleros/52 Superseries

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Ein Kommentar „TP52 Superseries: Schümann zum Abschluss 2., Azzurra gewinnt Saison“

  1. avatar AC90 sagt:

    Laut Klassenvereinigung sind bis heute 67 TP52 gebaut worden, demzufolge es wohl ähnlich viele Eigner gibt. Und jedes Jahr geben einige Eigner Millionen aus um sich nen neuen Schlitten zu zulegen, und trotzdem kriegen es die über 60 Eigner es nicht geschissen sich mal zusammen zu setzen und eine aktraktive Teilnehmerstarke Regattaserie aufzubauen. Was machen die eigentlich mit ihren TP`s, stellen die sich die Dinger ins Wohnzimmer? Echt traurig (um nicht zu sagen, zum kotzten).

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *