Internationales Yacht Forum in Hamburg 24./25.03.2012

Geballte Profi-Informationen auf 1,5 Forumstage

Das Forum in der Handelskammer in Hamburg. Von li. nach re.: Stefan Kunstmann, Dobbs Davis, Greg Marie, James Dadd, Torsten Conradi, John Corby, Jason Ker, Volker Andreae © stockmaritime

Unter diesem Motto lockte das ´Internationale Yacht Forum´ in Hamburg am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. März 2012, bei bestem Wetter rund 150 begeisterte Regattasegler und Fachpublikum in die Handelskammer. Ausgerichtet wurde das ´Internationale Yacht Forum´ von der German Offshore Owners Association.

Unter der Moderation von Dobbs Davis, Segelexperte und Redakteur vom Seahorse Magazine, referierten 13 international hoch angesehene Spezialisten zu folgenden Themen:

  • Vorteile von Navigations-Software (Nick White, NZL) und Nutzung von Grib-Files für wetterabhängige Taktik (Meeno Schrader, GER)
  • Yacht Design in Abhängigkeit von Vermessungsregeln (Jason Ker und John Corby, GBR; Torsten Conradi, GER)
  • Aktuelle Trends für Offshore Einheitsklassen, Box Rules und Vermessungssegeln (Dobbs Davis, USA)
  • Optimierung von Segeln für Vermessungssysteme (Greg Marie, USA)
  • Unfälle und Bruch-Risiko-Minimierung bei Yachten (Stefano Beltrando, ITA)
  • Hydro- und Aero-Strömungsanalysen und Geschwindigkeitsvorhersagen (Kai Graf, GER)
  • Vorteile und Möglichkeiten von Videoproduktion beim Offshore-Segeln (Robert Sleep, GBR)
  • Verschiedene Software-Lösungen für Regatta-Management, u.a. SAILBOOK (Volker Andreae, GER; Stefan Kunstmann, GBR und Dobbs Davis)
  • Entwicklung einer neuen Vermessungsregel (HPR) für Hochleistung Regattayachten (Jason Ker, Dobbs Davis, und James Dadd, GBR)

Möglich gemacht wurde dieser umfassende Überblick über die Entwicklungen in der internationalen Offshoreszene durch die Sponsoren:

  • ALEXSEAL Yacht Coatings
  • boot Düsseldorf
  • Doyle Sailmakers
  • Ernst Kabel Druck
  • Farmer’s Outdoor Fast Natural Food
  • SAILBOOK

Geballte Profi-Informationen auf 1,5 Forumstage

Besonders auffallend war, wie groß die Bedeutung des Einsatzes von Computern in allen Bereichen des Segelns geworden ist. Welche immensen Vorteile beispielsweise Navigations-und Taktiksoftware bieten, konnte eindrucksvoll Nick White, Entwickler der leistungsfähigen Navigationssoftware Expedition, demonstrieren. Wenn Kurse unter Berücksichtigung von Wetter- und Strömungsdaten in Form von Grip-Files in Zusammenhang mit den Leistungsdaten der Yacht bewertet werden können, steigen die Siegchancen deutlich. Wobei der Wetterexperte Meeno Schrader in seinem Vortrag ebenfalls darauf aufmerksam machte, dass die Qualität der Daten die Qualität der Planung entscheidend beeinflusst.

CFD heißt das Zauberwort: Computational Fluid Dynamics © Doyle

Auch beim Segelmachen hat die Technik und der Computer einen hohen Stellenwert erhalten. Neue Schnitte werden nicht auf dem Boot oder im Windkanal ausprobiert, sondern am Computer. CFD heißt das Zauberwort: Computational Fluid Dynamics. Computerprogramme simulieren die Strömungsvorgänge am Segel, so dass die Vortriebsleistung verschiedener Schnitte berechnet werden kann, ohne dass teures Segeltuch verschwendet wird. Über ein exaktes 3D-Modell vom Rigg kann zudem überprüft werden, ob das Segel exakt passt. Da die meisten Boote heute am Computer entworfen werden, sind solche Daten vom Konstrukteur erhältlich. Die Zusammenarbeit von Yachtkonstrukteur und Segeldesigner ist in der Regel viel enger geworden, weil leichte Schiffe höhere Geschwindigkeiten erreichen und andere Segel benötigen – erfolgreich ist vor allem der, der beides aufeinander perfekt abstimmt.

Der Segeldesigner von Doyle Sails brachte viel Praxis- und Computererfahrung nach Hamburg. Marie, extra am Vortag aus den USA angereist, betonte in seinem Vortrag die Wichtigkeit des intensiven Dialogs zwischen Seglern, Yachtdesignern und Segelmachern. Sein Konzept “Design-Loop” beinhaltet alle kontinuierlichen und systematischen Schritte um ein Segel zu entwickeln, dass schnell ist und gut in die Formel passt. Natürlich wird CFD intensiv für die Optimierung der Segel eingesetzt.

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *