ISAF Youth Worlds: Hannah Anderssohn holt Silber – Platz 15 in der Nationenwertung

Ausnahmetalent

Hannah Anderssohn (16) aus Rostock hat mit der Laser Radial Silbermedaille bei den Youth Worlds, der wichtigsten Jugend Segelregatta, ihre Ausnahmestellung als DSV Talent bestätigt.

Hannah Anderssohn

Hannah Anderssohn ist schon geübt beim Feiern mit der Nationale. © STG

Es ist schon lange her, dass deutsche Nachwuchssegler bei der wichtigsten Jugend-Regatta der Welt eine Medaille gewinnen konnten. Und nun ist Hannah Anderssohn schon im Alter von 16 Jahren im zweiten Laser-Radial-Jahr das Kunststück bei den ISAF Youth Worlds in Langkawi/Malaysia gelungen.

Die Seglerin vom Warnemünder Segel-Club ist mit ihrer Silbermedaille nach neun Rennen in die Weltspitze der Laser Radial Jugend vorgestoßen. Dabei ist es von besonderer Bedeutung, dass ihr der Erfolg im Laser gelang. Denn mit 54 Teilnehmerinnen war das größte Frauen-Feld am Start. Wie bei Olympia darf nur ein Segler pro Nation in jeder der neun Jugendklassen dabei sein.

Hannah Anderssohn

Der Rostockerin scheint der Laser auf den Leib geschnitten. © Louis Franas

Anderssohn spielte bei teilweise starkem und drehendem Wind von Anfang an vorne mit und lag lange auf Rang drei. In der Endphase der Regatta konnte sie dann nervenstark noch die Polin Kwasna überholen, die schon seit drei Jahren Laser Radial segelt.

Im Opti nichts gerissen

Neun Punkte fehlten schließlich zur Goldmedaille,  die sie mit der konstantesten Serie ohne Streichresultat sogar gewonnen hätte. Nur die Ungarin Maria Erdi war besser, die auch schon ein Jahr länger Radial segelt und 2014 Vize Jugendweltmeisterin in der Klasse wurde.

Hannah Anderssohn

Hannah Anderssohn 16), großes Talent aus Rostock. © STG

Der Laser scheint Anderssohn auf den Leib geschnitten, denn die Erfolge ist sie aus dem Opti nicht gewohnt, wie sie im SR-Interview erklärte. “Im Opti habe ich nie wirklich was gerissen, es lief einfach nicht. Nach dem Umstieg hat sich das total geändert. Die vergangene Saison war fantastisch. Jetzt will ich mehr und mehr und einfach nur gut sein.”

Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg, der sich schon 2014 mit dem Titel bei der Youth Sailing European Championship in Polen andeutete, ist die Zusammenarbeit mit Franziska Goltz, die 2012 bei Olympia in London startete. Die Schwerinerin betreute sie auch in Langkawi.

Zusammen peilen sie die Olympischen Spiele 2020 an. Dann dürfte eine starke deutsche Laser Radial Mannschaft bereit stehen, auch wenn es für das aktuell sehr junge Team schwer werden wird, die Qualifikation für 2016 in Rio zu schaffen.

Insgesamt fiel das DSV-Ergebnis fast schon traditionell weniger gut aus bei der Jugend WM. Platz 15 bei der Nationenwertung liegt hinter dem Anspruch des Verbandes zurück. Im 420er konnten nur Paul Feldhusen und Leon Geopfert (VSaW) als siebte noch unter die Top Ten segeln. Ganz vorne liegt Australien vor Neuseeland, Frankreich und Großbritannien.

(Anm. d. Red. Der Skandal um das ausgeschlossene Israelische Team wird in einem späteren Artikel behandelt)

 

DSV Ergebnisse

2. Hannah Anderssohn, Laser Radial 11. Fenja Valentien / Emma Frederking, 29er Mädchen (Kieler Yacht-Club)
12. Paul Farien  / Mirko Klösel, 29er Jungen (Kieler Yacht-Club)
18. Theresa Löffler (Yachtclub Seeshaupt)/ Theresa Heilingbrunner (Yacht-Club Tegernsee) 420 Mädchen
45. Jasper Paulsen, Laser (Kieler Yacht-Club)

Ergebnisse ISAF Youth Worlds 2015

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „ISAF Youth Worlds: Hannah Anderssohn holt Silber – Platz 15 in der Nationenwertung“

  1. avatar bordreporter sagt:

    Sie ist eine Olympia-Hoffnung!!!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *