Opti Meisterschaft: Keine Rennen in Kiel, trotzdem DQ für Vieregge

Atempause für die Jüngsten

Konzentration vor der Leetonnen-Rundung. Die Renn wurden aber wegen Flaute abgebrochen. © segel-bilder.de

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

2 Kommentare zu „Opti Meisterschaft: Keine Rennen in Kiel, trotzdem DQ für Vieregge“

  1. avatar hanseatic sagt:

    Bei der Nachwuchsentwicklung im deutschen (olympischen) Segelsport keimt doch Freude auf. Glückwunsch bis dato! Trotzdem sei ein Blick auf die Briten empfohlen – da geht sicher noch etwas mehr in der Breite, Effektivität und Leistungsdichte hinsichtlich der deutschen Entwicklung – auch wenn Olympia nicht bei uns im Land stattfindet. Glückwunsch auch an den NDR. Da hat man sich endlich mal eine kompetent wirkende und zudem noch attraktive (Dame) Stimme ins Haus und ins Bild geholt. Wurde auch mal Zeit! Auch wenn sich der NDR eh kaum noch um die Segelevents in seinem Sendegebiet kümmert.

  2. avatar Jacob sagt:

    Das bin ja ich auf dem ersten Foto! 🙂
    Ich (GER 12622) bin am Ende 21er Gesamt und 9er Deutscher geworden.
    Marvin Frisch ist vor Ingmar Vieregge zum zweiten mal in Folge Deutscher Meister geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.