Yannis Saje: Österreichs bester Opti im Video

Opti Action

[media id=1336 width=640 height=360]

Yannis Saje (14) ist zur Zeit der beste Optisegler Österreichs. In seinem Video zeigt er die Faszination des Optisegelns. Auf dem Trainingsrevier vor der slowenischen Küste peitscht er die Wellen runter.

Yannis Saje

Österreichs Opti-Star Yannis Saje hebt vor Slowenien ab.

Der Youngster vom Segelclub TWV Achensee führt nicht nur die Bestenliste des Alpenlandes an, gerade gewann er auch souverän die News Year´s Regatta vor Hvar in Kroatien. Optisegeln mit “The Funeral” von der Band of Horses: absolut sehens- und auch hörenswert!

 

 

 

8 Kommentare zu „Yannis Saje: Österreichs bester Opti im Video“

  1. avatar SR-Fan sagt:

    Wow, diese Action und Dramatik. Welch ein Glück für die Welt, dass heute für jede Banalität eine Kamera und vor allem eine Plattform zur Verfügung steht.

    VG

  2. avatar Olli sagt:

    Ist doch ein sehr schön geschnittener Film und macht seglerisch ordentlich was her. Das letzte was hier aus Östserreich gebracht wurde, war eine Ode an das linguistische und seglerische Unvermögen im Charterurlaub – das war erstmal gruselig!

  3. avatar Lyr sagt:

    sehr schönes Video! Man sieht, dass er voll in seinem Element ist und alles andere um sich herum vergisst.

    Seid Ihr euch eigentlich darüber klar, dass wir uns im “Blog für junge Segler” befinden. Wo genau so ein Video zur Motivation der anderen Jüngstensegler reingehört?

    • avatar Kindergarten-Cop sagt:

      Knöllchenhorst läuft vermutlich auch in seinem Wohnort herum und mahnt spielende Kinder wegen ihrer banalen Beschäftigung ab.

      • avatar SR-Fan sagt:

        @Kindergarten-Cop:
        Hm, das mit den Vergleichen musst Du offenbar noch lernen. Probiers mal mit dem folgenden:

        Muddi filmt Ihren Filius auf dem Bobby-Car und veröffentlicht das Video als News-Meldung z.B. hier http://www.motorsport-total.com .

        Aber ist ja ein freies Land – also lass mir meine Knöllchen.

        Horst

  4. avatar Europe-Seglerin sagt:

    Barfuß…..Sehr vorbildlich! Den Trainer würde ich steinigen.

    • avatar Opti-Trainer sagt:

      Ja, natürlich barfuß, liebe Europe-Seglerin.

      Im Opti benötigt man lediglich einen Gummibalg, um eine mögliche Verletzung am Knarrblock-Schäkel zu verhindern. Alle unsere Opti-Kids sind angehalten barfuß zu segeln, weil ein direktes Bootsgefühl entwickelt wird. Das mag die Schuh-Industrie natürlich nicht…

      Yannis segelt vor herrlicher Kulisse; wenn gleich die Manöver nicht wirklich spektakulär sind.

Schreibe einen Kommentar zu SR-Fan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 3 =