Jules Verne Trophy: Spindrift kaum gebremst durch Doldrums – Gegner IDEC zurecht gelegt

Auf den Gegner gelauert

Unterstütze SegelReporter

Zur Zeit kann es beim Kauf unserer Produkte zu Problemen kommen. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung!

 

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Jules Verne Trophy: Spindrift kaum gebremst durch Doldrums – Gegner IDEC zurecht gelegt“

  1. avatar stefan sagt:

    Spindrift hat in den Doldrums auch ordentlich Federn gelassen. Bis auf 210nm war der Vorsprung geschrumpft. Aktuell haben sie sich etwas gerappelt und liegen 240nm vorn.

  2. avatar wolfram sagt:

    Spindrift 2 ist ja nun mal der FC Bayern und klarer Favorit, aber Idec Sport hält sich bis dato hervorragend. Das hätte ich so nicht gedacht. Go Idec Go!!!!!
    Aber selbst, wenn das Ganze nur Zahlen auf meinem Monitor sind, so lassen die absolvierten Meilen einem den Mund offen stehen. Absolut faszinierend.

Schreibe einen Kommentar zu wolfram Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.