Eine Frechheit! Amerikaner verunglimpfen Varianta-Klasse.

"Hässliches Biest"

Sailing Anarchy lästert über unsere schöne deutsche Varianta mit Futterbeutel-Optik.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

16 Kommentare zu „Eine Frechheit! Amerikaner verunglimpfen Varianta-Klasse.“

  1. avatar hurghamann sagt:

    Ist doch schon mal nen Fortschritt.
    Sonst haben die Leute von SA.com doch nur Larry Ellisons Hinterteil fest im Blick, sozusagen Bildfüllend.

  2. was ist schlechter als eine negative Meldung? Antwort: überhaupt keine Meldung.

    Es erstaunt mich, dass ein Land, das noch heute vergeblich nach Gaswaffen im Irak sucht für solche Kommentare Zeit hat. Die Qualität und wohl auch die Intelligenz der Verfasser ist aber wohl gleich.

  3. avatar MOx sagt:

    Lieber 1. Vors.

    http://www.Sailinganarchy.com ist schon eine Adresse, die weltweit viele Informationen zum Segeln zusammenführt und in den meisten Fällen interessant ist.
    über Geschmack sollte man nicht streiten, und auch nicht die Intelligenz des Anderen in Fragestellen.
    Die Varianta ist deutsche Segelgeschichte und Kult. Solche Kult-Boote gibt es in fast anderen Ländern auch, für den Aussenstehenden ist die Zuneigung unverständlich.

    Deshalb, die verbalen Gaswaffen im Schrank lassen und weiter viel Spass an der Varianta.

    Carsten,

    Viel Spass auf der “LeLiLa”. Wo geht es hin?

  4. avatar Lars sagt:

    So interessant SA.com auch sein mochte, ab und zu glauben die lieben Redakteure, dass sie etwas zu mächtig sind und etwas zu sehr ” den Überblick” haben.

    Ich lese SA.com nur noch Flüchtig. Wie schon gesagt SA.com kriecht nur einem schlechten verlierer in den A….., der den Americas Cup kaputt gemacht hat.

    Alles was nicht neu, eine Tiger, ein Flügelrig hat oder über 70 Fuß ist, hat wohl keine Daseinsberechtigung. Schade SA.com war mal cool!

  5. avatar Reinhard sagt:

    Mal zurück zum Thema.
    Ich finde das schon cool, wie die in dem Film zu zweit so ne alte Lady bei Wind mit Spi um die Tonnen fahren. Regatten kann man auch mit Badewannen segeln, solange die alle gleich sind.

    Reinhard
    Ein Rüssel-Boot-Segler

  6. avatar Minnisemmel sagt:

    Cooles Video!
    Erinnert mich an alte Tage bei einer Stadtmeisterschaft auf der 6 Seen Platte. Bin da mit dem Mauersegler und richtig langen Hängegurten gesegelt. Da war Dynamik drin und Adrenalin. Trotz altem Bootsriß und Optik. Mal sehen, ob die Le Li La den Törn in diesem Jahr durchhält…

  7. avatar Bla sagt:

    Einfach nur geil, wie hier alle beleidigt aufheulen. Wer sich über die SA-Meldung aufregt, hat SA wohl nicht so ganz verstanden. Noch nie was von Zynismus gehört? Natürlich ist die Varianta ‘ne olle und häßliche Möhre, aber kann doch trotzdem Kult sein?

  8. avatar Wilfried sagt:

    nur mal aus Interesse. Gibt es irgendeinen vernünftigen Grund den Spi vom Bug und nicht aus dem Schiebeluk zu fahren-außer das das Bergemanöver auf so einem kleinen Boot mit schlanken Vorschiff natürlich viel anspruchsvoller wird?

    Gruß Wilfried

    • avatar Wolfgang Kaesewinkel sagt:

      Hallo Wilfried,

      glaube mir bitte, wir haben alles ausprobiert. Aus dem Sack ist die schnellste Art den Spie zu setzen und zu bergen. Die H-Boote z.B. benötigen einen 3. Mann um den Spie am Vorstag herum zu tragen, wenn er auf der falschen Seite geborgen wurde. Wir sind nur 2 Mann an Bord.

      mfg
      Wolfgang

  9. avatar T.K. sagt:

    Meine Meinung: Varianta war mal in. Für mich ist es aber immer ein hässliches Entlein gewesen. Und daran ändert auch die Zeit nix!

  10. avatar Peacenik sagt:

    Mal ganz langsam. Der Text auf SA ist gar nicht so despektierlich, wie er vielleicht scheint. Viele Angelsachsen und Amis bezeichnen ihre von-der-Stange Kajütkreuzer mittlerweile selbst, liebevoll, als 4knsb’es und so verwendet den Begriff auch dieser Autor.

    Der kritische Unterton gilt eher der Renngeschehen (racing looks pretty rad). Und wo se recht haben haben’se recht, ne.

  11. avatar Christian sagt:

    bei uns am See benutzt die Segelschule Variantas – für die ganz untalentierten Anfänger 😉

    Werter Herr KV-Vorsitzender, seien Sie doch froh, dass die Varianta das ein oder andere gut vermarktbare Alleinstellungsmerkmal hat. Nur die Conger ist noch hässlicher. Aber die gehört in die Kategorie der 3ksb.

  12. avatar thorsten sagt:

    Also …. habt Ihr schon mal was von Humor gehoert ?
    was eine 4ksb ist ist eine laengere Geschichte …. eine Euro Pro hast sich damit beruehmt beruechtig gemacht…. heutzutage ist eine 4ksb eine liebevoller Name fuer alles was nicht unbedingt Sportboot, Rc 44, TP 52 , Multi ist.. also Verdraenger …. Da ist nichts Ueberhebliches oder Anmassendes in dem Thread der daugehoert. Ausser dem Kommentar das Ihr das wohl nicht verstanden habt was gemeint ist.
    Passiert aber haufig weil viele Deutsche wirklich meinen das sie alles in englisch auch verstehen, und Amerkianische Nuancen dann gleich mit in den selben topf schmeissen ….
    Bevor der Hammer rauskommt kann man im ueberigen auch mal fragen wie das gemeint ist ?
    Gibt selbst bei SA jede Menge Leute die als Zweitsprache eigentlich ganz gut Deutsch sprechen koennen .
    Alles Klar ?
    also nicht aus Bewunderung und Anerkennung eine Verunglimpfung machen …
    thor

    • avatar Carsten sagt:

      Hey, auch diese Story ist mit einem Augenzwinkern versehen. Ist doch schön, dass sich die Amis mit einer Ur-Deutschen Bootsklasse befassen. Und der SA-Humor gefällt mir… meistens.

  13. avatar Gerrit sagt:

    Carsten, träum schön weiter! Der von Dir zitierte Begriff 4KSB bezieht sich natürlich nicht explizit auf die Varianta, sondern auf (kleinere) konventionelle Fahrtenboote allgemein, so wie wir vielleicht hämisch-liebevoll “Wurstwagen” oder “Bleitransporter” sagen.

    Und: soweit ist es ja noch lustig, aber über das Land, das seine Gaswaffen sucht sollte vielleicht das Land, das seine Doktorarbeiten fälscht, einfach mal die Schnauze halten.

Schreibe einen Kommentar zu Peacenik Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + neunzehn =