Video-Fundstück: Patenthalse auf dem Solent

Umgeworfen

Das britische Jugend Match Race Team um Skipper Philip Bendon rast bei 25-27 Knoten Wind mit einer Etchells über den Solent und verliert dann doch die Kontrolle und wird umgeworfen.

Etchells Patenthalse

Der Vorschoter duckt sich unter den Baum, der bei der Etchells Patenthalse gleich auf die andere Seite kracht.

Das Boot läuft unter Spi klassisch nach Lee aus dem Ruder, weil das Schiff nach Luv krängt und der Segeldruckpunkt weit nach Steuerbord wandert. Das Kielschiff wird dadurch extrem leegierig und ist nicht mehr auf Kurs zu halten.

Patenthalsen passieren bei Kielbooten häufig, wenn sie in einer Welle abstoppen und der Druck im Spi nach Luv wandert. Bei solchen Bedingungen hilft es, die Spischoten relativ dicht zu trimmen, um das links-rechts Pendeln des Spis zu verringern.

Auch der Großsegel-Niederholer sollte dicht sein, um ein Vertwisten des Achterlieks zu vermeiden. Bei einem nicht speziell für kontrolliertes Gleiten konstruierten Schiff wie der Etchells ist die Gefahr der Patenhalse bei solchen Bedingungen aber ständig gegeben.

Spenden
https://yachtservice-sb.com

4 Kommentare zu „Video-Fundstück: Patenthalse auf dem Solent“

  1. avatar Klaus sagt:

    Kleiner Steuerfehler und dann wirds plötzlich hektisch bzw. feucht 🙂 Wer kennt das nicht?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 1 Daumen runter 15

  3. avatar Wilfried sagt:

    die Jungs haben das erst gut im Griff. Wenn das Boot anfängt zu geigen muss man dann natürlich die Hände frei haben um die Spischot dichtreißen zu können. Wenn man gerade die Fock setzt ist das ein Problem.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  4. avatar andy sagt:

    Genialer Film und was ein Fuck Up… und dabei weitergefilmt!!
    Danke einmal wieder für Deine Veröffentlichungen, Carsten

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *