Krieg in der Ukraine: Konsequenzen für Segler und Veranstaltungen

Putins Krieg macht Sport zum Politikum

World Sailing, DSV und Regatta-Veranstalter reagieren, fliehenden Seglern wird geholfen: Welche Konsequenzen haben die aktuellen Entwicklungen und die Sanktionen und Reaktionen des Westens für Segler? Ein Überblick

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Krieg in der Ukraine: Konsequenzen für Segler und Veranstaltungen“

  1. avatar Torsten sagt:

    Leider alles schrecklich gerade.
    Wie auch Frau Winkel finde ich es falsch, Russische und Belarussische Sportler*innen in Kollektivhaftung zu nehmen und von Regatten auszuschließen, sofern sie nicht als Nationalteam auftreten. Das sind Sportskameraden und man sollte nicht alle Brücken abbrechen.

    9
    5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.