Kultregatta: “Letzte Helden” auf der Elbe – Rekordbeteiligung mit 147 Booten

"Besonderer Reiz"

505er-Legende Rolf Meyer berichtet über die Regatta der „Letzten Helden“ und nennt sie “kleine Kieler Woche”. Auch weil das „social living“ wie ehemals bei der KiWo ein elementarer Teil der Veranstaltung ist.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

2 Kommentare zu „Kultregatta: “Letzte Helden” auf der Elbe – Rekordbeteiligung mit 147 Booten“

  1. avatar Manfred sagt:

    Bravo Rolf, toller Bericht und ganz meine Meinung!

    13
  2. avatar Fastnetwinner sagt:

    Alleine, wenn man die ganzen Autokennzeichen sieht. Aus den obskursten Ecken des Erdenrunds kommen sie angereist (Berlin, Kopenhagen, Aachen). Und fast jede Klasse scheint irgendwo eine Party zu haben (strictly 2G) und am Ende sind alle selig, obwohl bei YS natürlich die echte Wahrheit auch nicht immer durchkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.